Bombenanschlag in Oslo

News Politik
 
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 24.07.11, 16:07 Uhr
Herr Sharif schrieb am 24.07.11, 14:33 Uhr:

Ich hätte auch „islamistische Bedrohung“ schreiben können

hast du aber nicht. außerdem, welche „islamistische bedrohung“?





screenshots aus den europol-jahresberichten.

telepolis schreibt dazu noch (mitte 2010, mit bezug auf den 2009 bericht):

Ungarn berichtete von vier Terroranschlägen mit rechtem Hintergrund, die anderen Mitgliedsländer ordneten Straftaten von Rechten unter Extremismus ein. Europol warnt, dass Einzelpersonen mit rechtsextremen Ansichten eine Bedrohung darstellen.

tp | terrorismus in der eu

„ordneten unter extremismus ein“ bedeutet, die tauchen in dieser statistiken nicht auf – die beziehen sich nur auf den straftatbestand „terrorismus“.


gerade die angebliche „islamistische bedrohung“ wird aber immer wieder als rechtfertigung für überwachungsmaßnahmen konstruiert – IMO einfach deshalb, weil man dadurch vermeiden kann, sich mit eigenen politischen problemen beschäftigen zu müssen. telefonüberwachung oder datenspeicherung in deutschland mit zum beispiel irgendwelchen übergriffen von neonazis oder linksextremisten zu rechtfertigen, würde nicht so einfach funktionieren … da wär ja die gefahr, dass jemand sagt „ja und wie kommt es dazu? könnte man da nicht, zum beispiel, was dagegen tun, dass die leute überhaupt so denken?“ wenn man „islamisten“ als größte gefahr postuliert, kann man dann einfach sagen, nein, können wir nicht .. das sind ja nicht „wir“, das sind ja „die anderen“.

leider funktioniert sowas. und jetzt ist es nach hinten losgegangen.


e: hier noch ein kommentar auf salon.com zum thema:

The omnipotence of Al Qaeda and meaninglessness of „Terrorism“



One last question: if, as preliminary evidence suggests, it turns out that Breivik was „inspired“ by the extremist hatemongering rantings of Geller, Pipes and friends, will their groups be deemed Terrorist organizations such that any involvement with them could constitute the criminal offense of material support to Terrorism? Will those extremist polemicists inspiring Terrorist violence receive the Anwar Awlaki treatment of being put on an assassination hit list without due process? Will tall, blond, Nordic-looking males now receive extra scrutiny at airports and other locales, and will those having any involvement with those right-wing, Muslim-hating groups be secretly placed on no-fly lists? Or are those oppressive, extremist, lawless measures – like the word Terrorism – also reserved exclusively for Muslims?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ntv bringt die anschläge jetzt schon in verbindung mit den bösen, bösen „killer-spielen“. brain
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


Anders Behring Breivik will in Uniform aussagen

Der Amokschütze von Utøya will seinen Gerichtstermin als Bühne nutzen: Breivig will uniformiert und öffentlich aussagen. Unterdessen wurde bekannt, dass er ein prominentes Opfer im Visier hatte.

http://www.stern.de/panorama/anschlaege-...09610.html
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
We must never cease to stand up for our values.
We have to show that our open society can pass this test, too,
And that the answer to violence is even more democracy,
even more humanity, but never naïveté.
That is what we owe to the victims and to the those they hold dear.

Aus der Rede des norwegischen PM. Hervorhebungen von mir.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich finde diesem typen gehören alle bürgerlichen rechte abgesprochen. man darf ihm keine plattform geben. genau das wollte er nämlich. als ich am sonntag morgen meine brötchen geholt habe und diese fresse riesig auf der 1. seite der bild gesehen habe, dachte ich nur: genau das wollte er. ich finde er dürfte auch keinen anwalt haben oder das recht auf eine öffentliche verhandlung. pranger auf dem marktplatz von oslo.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
das is natürlich blödsinn und das weisst du. aber die öffentliche platform sollte man ihm tatsächlich nicht geben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
natürlich weiß ich das. aber der gedanke kam mir schon, als ich die bild gesehen habe.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
randall schrieb am 25.07.11, 09:26 Uhr:

ich finde diesem typen gehören alle bürgerlichen rechte abgesprochen. man darf ihm keine plattform geben. genau das wollte er nämlich. als ich am sonntag morgen meine brötchen geholt habe und diese fresse riesig auf der 1. seite der bild gesehen habe, dachte ich nur: genau das wollte er. ich finde er dürfte auch keinen anwalt haben oder das recht auf eine öffentliche verhandlung. pranger auf dem marktplatz von oslo.

Wir können ihm nicht seine Rechte absprechen und z.B. nach Guantanamo schicken. Verstehe schon was du sagen willst.

Momentan versuche ich auch nicht eine Sekunde meines Lebens auch nur irgendetwas über diesen Typen zu lesen, zu sehen etc. (jetzt schreibe ich darüber..).

Leider kommen wir nicht darum rum uns mit diesem Wahnsinnigen ausseinanderzusetzen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
randall schrieb am 25.07.11, 09:29 Uhr:

natürlich weiß ich das. aber der gedanke kam mir schon, als ich die bild gesehen habe.

ja, so ist das mit der bild.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
wenn er „rechtens“ lebenslänglich bekommt sind das in oslo 21 jahre und er ist frei.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
... und dann wird er umgebracht, wenn das nicht schon im Knast passiert.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Richter können jemanden doch auch zu mehrmals lebenslänglich verurteilen, oder?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
keine ahnung ob das in norwegen auch so ist
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich würde ihn nach afrika schicken, der soll bei krankehausbau helfen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 25.07.11, 11:07 Uhr
kollege meinte eben, das gericht solle behaupten, dass man ihn wegen diesem und jenem nicht verurteilen kann und er wieder freigelassen wird. sobald er dann das gerichtsgebäude verlässt, würde er seine strafe bekommen.

etwas an den haaren herbeigezogen, allerdings könnte ich mir vorstllen, dass er nichtmehr lange zu leben hat. spätestens im knast wird er es nicht leicht haben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
er wird im knast bestimmt so geschützt werden, dass er nicht zu größerem schaden kommt. und die aufmerksamkeit die er sucht, wird er sicherlich erhalten. sie wird aber ebenso nach seinen 15 min wieder verschwinden. in einem jahr wird außer bei einem jahrestag keiner mehr über ihn sprechen. die auswirkungen werden sicher nicht mit denen des 9/11 vergleichbar sein.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Bekommen solche Leute normalerweise nicht 3-Stern-Zimmer in Psychiatrien?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
er ewird im knast der hero sein.

die kinder waren alle keine kleinkinder mehr ;-)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das glaube ich nicht, Tim.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
weißt du wieviel von solchen freaks in norge im knast sitzen? einige. er ist ja schon jetzt ein heldbei den einschlägigen gedankengutteilern. brain
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
randall schrieb am 25.07.11, 09:26 Uhr:

man darf ihm keine plattform geben.

Polizei will Selbstinszenierung des Attentäters verhindern



Die Staatsanwaltschaft in Oslo will dem Attentäter Anders Behring Breivik keine Gelegenheit geben, seine Tat öffentlich zu erklären. Wenige Stunden vor Beginn des ersten Haftprüfungstermins beantragte die Anklage am Montag den Ausschluss der Öffentlichkeit und der Medien von der Sitzung.

http://derstandard.at/1310512046135/Poli...verhindern
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
sehr gut.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
eva schrieb am 25.07.11, 10:08 Uhr:

... und dann wird er umgebracht, wenn das nicht schon im Knast passiert.

An sowas habe ich auch gleich gedacht. Der wird nicht alt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Er plädiert auf „Nicht schuldig“ kotz

Macht er das, um als nichtzurechnungsfähig zu gelten?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
davon ist er überzeugt, befürchte ich.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
randall schrieb am 25.07.11, 09:26 Uhr:

man darf ihm keine plattform geben.

Bin ich gleicher Meinung. Streng genommen sollten wir diesen Thread als „erledigt“ kennzeichnen und ihm, seiner Tat und den Hintergründen keinerlei Aufmerksamkeit mehr schenken!
Genau das wollen solche Typen doch: In die Köpfe der Menschen, Thema sein, für Diskussionstoff sorgen.

Die Frage ist nun: wer ist stark genug der Versuchung zu widerstehen.



In diesem Sinne wird das mein erster und letzter Beitrag in diesem Thread sein.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, das wird es ihm zeigen, man sollte auf keinen Fall über sowas sprechen, totschweigen am besten, bloß nicht schockiert sein, dass da eine Person rund 100 Leute ermordet hat.

Moment, das klingt blödsinnig? Ja. Absolut.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#