zurück · Seite 1, 2, 3, 4 · weiter

Brexit

News Politik
 
Richard Herzinger (WELT):

„Die Tragödie des Brexit ist auf dem besten Weg, sich als grausige Farce zu entpuppen. Wer sich eingeredet hat, die „Leave“-Kampagne hätte irgendetwas mit den stolzen liberalen Freiheitstraditionen Großbritannien zu tun, wird jetzt eines besseren belehrt. Tatsächlich haben zynische politische Gaukler wie Boris Johnson aus Geltungssucht und Karrieregeilheit das Land in die schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg gestürzt und pfeifen jetzt darauf, für das von ihnen Angerichtete die Verantworung zu übernehmen. Triumphieren können nur rassistische Nationalisten wie der Putin-Bewunderer Nigel Farage, dessen Ziel keineswegs mehr Unabhängigkeit und Demokratie für Großbritannien ist, das nun vielmehr vor dem Auseinanderbrechen steht, sondern die Zerstörung der gesamten transatlantischen westlichen Nachkriegsordnung. Gemeinsam mit ihren völkisch-nationalistischen Kumpanen auf dem Kontinent und ihrem Spritus Rector und Finanzier im Kreml können sie sich jetzt darüber freuen, diesem Ziel einen bedrohlichen Schritt näher gekommen zu sein. Wie sogar ernstzunehmende Köpfe auf die Idee kommen können, egomanische, narzisstische Spinner wie Boris Johnson oder sogar Figuren wie Farage, der doch eher in der Nachfolge des Faschistenführers Mosley steht, auch nur im Entferntesten mit dem Erbe Winston Churchills oder auch Margaret Thatchers in Verbindung zu bringen, ist mir ein Rätsel. Das ist eine Beschmutzung des Andenkens dieser großen Gestalter der westlichen demokratischen Zivilisation.“




http://www.welt.de/politik/ausland/artic...olles.html

Und mit jedem neuen Detail erhärtet sich der böse Verdacht, dass wirklich niemand – weder das In-Lager noch das Out-Lager – mit dem Ergebnis gerechnet hat. Und dass nun alle überfordert sind.

Boris Johnson soll so überwältigt gewesen sein, als sich am Freitag gegen drei Uhr morgens abzeichnete, dass die Mehrheit der Briten für den Ausstritt stimmt, dass seine besorgten Berater ihn ins Bett schickten. Als er um 8.15 Uhr vor dem Fernseher mitverfolgte, wie sein Rivale Cameron zurücktrat, murmelte er entsetzt: „Oh Gott. Armer Dave. Jesus.“

starr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
ui, so knackige worte hätt ich von der welt gar nicht erwartet blinzel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nun ja, das Statement von Herzinger ist so nicht im Blatt, sondern von seiner Facebook-Seite. Aber er ist schon einer der profiliertesten und kenntnisreichsten Leute im Außenressort und findet häufig sehr deutliche Worte. Herzinger gehört zu den liberalen in der Welt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
bullitt schrieb am 28.06.16, 09:34 Uhr:


Diese Übersicht halte ich für interessanter, aufgeschlüsselt nach Bildung/Einkommen/Herkunft.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mac schrieb am 28.06.16, 15:27 Uhr:

Nun ja, das Statement von Herzinger ist so nicht im Blatt, sondern von seiner Facebook-Seite. Aber er ist schon einer der profiliertesten und kenntnisreichsten Leute im Außenressort und findet häufig sehr deutliche Worte. Herzinger gehört zu den liberalen in der Welt.

Haha! Erst die Gaukler anprangern und dann der Welt einen Privatkommentar unterjubeln.
Die bist mir ein Schlingel!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 28.06.16, 17:18 Uhr
Har har!

Moooment. Die Gaukler prangert doch er an (was ich gut finde) und das macht er auf zwar auf seiner privaten Seite, die aber sehr öffentlich ist und sich sowieso mit seinen in der Welt veröffentlichten Standpunkten deckt.

werber

e: und ausserdem ist es mittlerweile ganz ordnungsgemäß als Artikel erschienen
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Eine mögliche These zur Lage in Europa:

Die USA, Grossbritannien, die Schweiz sind Handelsnationen. Und haben eine lange Tradition des Pragmatismus. Doch nun fallen überall selbstmörderische Entscheide. Warum?
- http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles...4e94000001

Viele markige Worte aber auch spannende Ideen. Kann man lesen, muss man nicht glauben.

(einer meiner lieblingsautoren beim tagesanzeiger, übrigens https://twitter.com/ConstSeibt)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mighty Mike schrieb am 29.06.16, 08:22 Uhr:

Eine mögliche These zur Lage in Europa:

Die USA, Grossbritannien, die Schweiz sind Handelsnationen. Und haben eine lange Tradition des Pragmatismus. Doch nun fallen überall selbstmörderische Entscheide. Warum?
- http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles...4e94000001

Viele markige Worte aber auch spannende Ideen. Kann man lesen, muss man nicht glauben.

(einer meiner lieblingsautoren beim tagesanzeiger, übrigens https://twitter.com/ConstSeibt)


Auf jeden Fall lesenswert.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren

German Immigrant's Heartbreaking Call To James: In Full



Karen moved to Britain from Germany in the 1970s but since Thursday's vote, she's become terrified as she faced a series of xenophobic attacks.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wer macht denn jetzt das neue Logo mit einem Stern weniger?
Ich würd' mich ja für viel Geld anbieten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren

Dumb British Blonde Fucks 15 Million People at Once





Schöne Analogie eines britischen PornHub-Users. Der Upload der Siegesrede des Boris Johnson erfüllt zumindest im Titel alles, was einen richtig spektakulären Gangbang ausmacht. Wir finden: Dieser Screenshot gehört später in jedes englische Geschichtsbuch.

http://www.schleckysilberstein.com/2016/...e-at-once/
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
doppelhammer
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
http://www.bbc.com/news/uk-politics-36702468

Farage tritt zurück.

hammer

Spoiler (anzeigen):

Sinnbildlich für viele rechtspopulistische Parteien, keine wirklichen Lösungen im Programm planlos
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ukip-Chef Nigel Farage tritt zurück

Der nächste, der sich aus dem Staub macht. Die ganze Planlosigkeit, Verantwortungslosigkeit, Inkompetenz, Feigheit und komplette Armseligkeit dieser verdammten Nichtskönner werden hoffentlich auch den letzten verbliebenen oder potentiellen Anhängern vor Augen führen, dass mit solchen Leuten kein Staat zu machen ist. Nicht in Engalnd mit Ukip, nicht in Frankreich mit dem FN, nicht in Deutschland mit der AfD.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mac schrieb am 04.07.16, 13:09 Uhr:

Ukip-Chef Nigel Farage tritt zurück

Der nächste, der sich aus dem Staub macht. Die ganze Planlosigkeit, Verantwortungslosigkeit, Inkompetenz, Feigheit und komplette Armseligkeit dieser verdammten Nichtskönner werden hoffentlich auch den letzten verbliebenen oder potentiellen Anhängern vor Augen führen, dass mit solchen Leuten kein Staat zu machen ist. Nicht in Engalnd mit Ukip, nicht in Frankreich mit dem FN, nicht in Deutschland mit der AfD.

Genau so. jaaa
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
klick schrieb am 26.06.16, 21:56 Uhr:

Ich wünsche den Engländern viel Erfolg. Sie haben eine richtige Entscheidung getroffen. Mögen ihnen noch viele weitere Länder folgen.

Dumm nur, dass sich beim Personal, das diese Sache zum Erfolg führen wollte, langsam die Reihen lichten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
shorty schrieb am 04.07.16, 13:13 Uhr:

mac schrieb am 04.07.16, 13:09 Uhr:

Ukip-Chef Nigel Farage tritt zurück

Der nächste, der sich aus dem Staub macht. Die ganze Planlosigkeit, Verantwortungslosigkeit, Inkompetenz, Feigheit und komplette Armseligkeit dieser verdammten Nichtskönner werden hoffentlich auch den letzten verbliebenen oder potentiellen Anhängern vor Augen führen, dass mit solchen Leuten kein Staat zu machen ist. Nicht in Engalnd mit Ukip, nicht in Frankreich mit dem FN, nicht in Deutschland mit der AfD.

Genau so. jaaa

… und nicht anders.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Sehr gut dazu die aktuelle Folge von DIE LAGE DER NATION:
http://www.kuechenstud.io/lagedernation/...renzenlos/

Generell ein sehr guter, recht neuer Polit-Podcast. hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 08.07.16, 07:19 Uhr

Link zum Video

Echt absurd wie keiner mehr dazu steht was er/sie/es getan hat.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Aus Irland:


Link zum Video
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich prustete.hammer
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
lol
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hammer
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Brexit causes resurgence in pro-EU leanings across continent -O

wär ja schön, wenn das so wäre .. dann bestünde wohl auch hoffnung für die neuwahlen in österreich. vielleicht. eventuell. ein kleines bisschen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
zurück · Seite 1, 2, 3, 4 · weiter · nach oben
#