Erdbeben in Japan

News Gesellschaft
 
Ach du dickes Ei. heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Der stern weiss auch nicht was er will:

Ein Erdbeben mit der Stärke 8,8 hat die japanische Hauptstadt Tokio [...] erschüttert.

Das Erdbeben ereignete sich gegen 14.45 Uhr Ortszeit (6.45 Uhr MEZ). In der rund 380 Kilometer entfernten Hauptstadt Tokio...

Wo denn jetzt?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren






krasse scheiße starr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


ouw brain
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ohh mein Gott... eine sehr gute Freundin ist in Tokio... und ich habe noch keine Antwort... hoffentlich gehts ihr gut hm
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
bestimmt. die kommunikation ist nur zusammengebrochen, also keine sorge. laut nachrichten gibt es auch nicht all zu viele opfer soweit man den meldungen vertrauen darf.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 06.11.11, 16:56 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
20 Tote im ganzen Land bisher.
Fon tot, Email geht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 11.03.11, 10:48 Uhr:

20 Tote im ganzen Land bisher.
Fon tot, Email geht.

das ist ja kaum zu glauben. wie ist das zu erklären? ouw
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
was ist denn da im Pazifik bloß los heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich hoffe falschmeldungen...

10.45 Uhr Feuer in Atomkraftwerk ausgebrochen

Im Atomkraftwerk Onagawa der Firma Tohuko Elec ist ein Feuer ausgebrochen, meldet die Agentur Kyodo. Widersprüchliche Berichte gibt es über das Kühlsystem des Kernkraftwerks Fukushima. Erst hieß es, es sei ausgefallen. Dann wurde gemeldet, es sei doch intakt und keine Radioaktivität ausgetreten.

10.25 Uhr Japan bereitet atomaren Notfallplan vor

Japans Ministerpräsident Kan schafft eine Sondereinheit zum Schutz von Anwohnern im atomaren Notfall, berichtet der Sender NHK.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Jan2.0 schrieb am 11.03.11, 10:53 Uhr:

phloo schrieb am 11.03.11, 10:48 Uhr:

20 Tote im ganzen Land bisher.
Fon tot, Email geht.

das ist ja kaum zu glauben. wie ist das zu erklären? ouw

Das ist auch quatsch...
Bisher gibt es mindestens 20 Tote.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 06.11.11, 16:56 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Jupp, Japan hat ja nicht erst seit gestern mit Erdbeben zu kämpfen. Wenn einer damit umgehen kann, dann die.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
blingbling schrieb am 11.03.11, 10:57 Uhr:

ich hoffe falschmeldungen...

10.45 Uhr Feuer in Atomkraftwerk ausgebrochen

Im Atomkraftwerk Onagawa der Firma Tohuko Elec ist ein Feuer ausgebrochen, meldet die Agentur Kyodo. Widersprüchliche Berichte gibt es über das Kühlsystem des Kernkraftwerks Fukushima. Erst hieß es, es sei ausgefallen. Dann wurde gemeldet, es sei doch intakt und keine Radioaktivität ausgetreten.

10.25 Uhr Japan bereitet atomaren Notfallplan vor

Japans Ministerpräsident Kan schafft eine Sondereinheit zum Schutz von Anwohnern im atomaren Notfall, berichtet der Sender NHK.


10.55 Uhr Atomkraftwerke werden abgeschaltet

Nach Angaben der der UN-Atomenergiebehörde IAEA sind die vier japanischen Kernkraftwerke, die dem Epizentrum am nächsten liegen, sicher abgeschaltet. Zuvor hatte es Meldungen über Feuer und Probleme mit den Kühlsystemen gegeben.

http://www.n-tv.de/panorama/Feuer-in-Ato...10866.html
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 11.03.11, 11:16 Uhr:


Link zum Video

starr Unaufhaltsam schiebt es sich vorwärts. So krass.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
In dem Auto bei 01:40 möchte ich ja auch nicht sitzen starr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
blingbling schrieb am 11.03.11, 10:57 Uhr:

ich hoffe falschmeldungen...

10.45 Uhr Feuer in Atomkraftwerk ausgebrochen

Im Atomkraftwerk Onagawa der Firma Tohuko Elec ist ein Feuer ausgebrochen, meldet die Agentur Kyodo. Widersprüchliche Berichte gibt es über das Kühlsystem des Kernkraftwerks Fukushima. Erst hieß es, es sei ausgefallen. Dann wurde gemeldet, es sei doch intakt und keine Radioaktivität ausgetreten.

10.25 Uhr Japan bereitet atomaren Notfallplan vor

Japans Ministerpräsident Kan schafft eine Sondereinheit zum Schutz von Anwohnern im atomaren Notfall, berichtet der Sender NHK.

Das ist wohl richtig. Das Feuer ist jedoch nicht am Reaktorgebäude.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ben schrieb am 11.03.11, 11:23 Uhr:

In dem Auto bei 01:40 möchte ich ja auch nicht sitzen starr

das dachte ich mir auch. krasse scheisse.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ben schrieb am 11.03.11, 11:23 Uhr:

In dem Auto bei 01:40 möchte ich ja auch nicht sitzen starr

ich würde lieber IN dem auto sitzen als nicht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Kernreaktor in Onagawa ist heruntergefahren, aber Turbin brannte für eine kurze Zeit. Readioaktivität soll nicht ausgetreten sein.

Via @datenschreck. Lohnt sich zu folgen, gibt immer wieder neue Infos.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nervöse Reaktionen am Aktienmarkt

Erdbeben trifft Rückversicherer

Das verheerende Erdbeben in Japan wird die von Naturkatastrophen eh schon gebeutelte Versicherungsbranche belasten. Die Munich Re hatte erst am Vortag davor gewarnt, dass das eigene Gewinnziel 2011 nur noch dann erreichbar ist, wenn keine weiteren Groß-Katastrophen eintreten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
marx schrieb am 11.03.11, 11:19 Uhr:

phloo schrieb am 11.03.11, 11:16 Uhr:


Link zum Video

starr Unaufhaltsam schiebt es sich vorwärts. So krass.

das ist sowas von unfassbar. Eine brennende Welle aus Schrott, Land und Wassermassen, die alles begräbt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 06.11.11, 16:56 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


Krank, selbst die Spitze des Tokyo Towers wurd durch das Erdbeben verbogen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
loeffler schrieb am 11.03.11, 11:50 Uhr:

Kernreaktor in Onagawa ist heruntergefahren, aber Turbin brannte für eine kurze Zeit. Readioaktivität soll nicht ausgetreten sein.

Via @datenschreck. Lohnt sich zu folgen, gibt immer wieder neue Infos.

Datenschreck ist ein guter Tipp. Danke.

wie cachaca schon hervorhob: "Meanwhile, an administrator at the Tohoku Electric Power Co's Onagawa facility said the process for the cooling reactor is "not going as planned," adding that "nuclear emergency situation" has been declared. The company asked people nearby to stay calm, the official TV news channel NHK reported."

Schon krass, wie wir alle wie das alles zusammenhängt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Zum Atomnotstand hat die Zeit auch eine aktuelle Einschätzung:
Nach Angaben japanischer Medien hat die Regierung in Tokyo den atomaren Notstand ausgerufen. Es ist das erste Mal, dass sich die Regierung dazu genötigt sieht, seit im Jahr 2000 das entsprechende Gesetz verabschiedet worden war. Es sieht vor, den Notstand zu erklären, wenn Radioaktivität austritt oder das Kühlsystem eines Kernkraftwerks ausfällt.

Radioaktivität tritt derzeit aus keinem japanischen Atomkraftwerk aus. Jedoch ist im AKW Daiichi des Energieunternehmens Tokyo Electric Power das Kühlsystem ausgefallen. Wie es in einer unter anderem über den Fernsehsender NHK World News verbreiteten Erklärung hieß, seien die Kühlpumpen zwar intakt, doch gebe es nicht genug Strom, um sie zu betreiben. In mehreren der betroffenen Regionen ist die Stromversorgung zusammengebrochen.

Dadurch könne nicht genug Wasser zur Kühlung in den Reaktor gepumpt werden. Es bestehe aber keine Gefahr einer Kernschmelze, hieß es.


http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-03...japan-akws
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#