Istanbul / Türkei

News Gesellschaft
 
etwas pathetischer augenzeugenbericht eines fotografen bei vice
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ah die anderen Folgen sind endlich da. 1. Teil gestern gehört.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Linus Neumann erzählt bei Logbuch: Netzpolitik von den Protesten in Istanbul.

e. ok, nur relativ kurz. er verweist da aber noch auf einen anderen podcast zum thema.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
starr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dies ist der Liveblog des Guardian:
https://www.theguardian.com/world/live/2...ire-ankara
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
War ja abzusehen, dass es da irgendwann mal rappeln würde. Hoffentlich wird kein Bürgerkrieg draus.

Spoiler (anzeigen):

Also abgesehen von dem, den sie da ohnehin schon haben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
sic semper tyrannis.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
im guardian grad eben:

A presidential source has said: “This is a coup attempt by the Gulen movement, at which several known Gulenists hinted in recent months. The perpetrators have violated the chain in command.”

Here’s an interesting piece on the Gulenist movement.

schlußzitat des dort verlinkten artikels (2014):

„The war between Gülen and the government will not end any time soon,“ said Şık. „Turkish people caught in the middle will suffer. We already live in a very oppressive period, and I am afraid that this might get much worse.“

(Ahmet Şık = ein türkischer journalist, der an dem thema wohl schon länger dran ist (und desergen auch schonmal im knast war).)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das scheint es auch schon wieder gewesen zu sein.

Jetzt dürfte das Pendel in die andere Richtung ausschlagen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 16.07.16, 02:17 Uhr
hm, wie kommst du jetzt darauf? das aktuellste, was ich seh, ist Bomb hits Turkish parliament ..

noch ein paar quellen (vor ort, auf englisch):

https://twitter.com/efekerem
https://twitter.com/ikoker
https://twitter.com/ezgibasaran
https://twitter.com/zeynep
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das aktuellste was ich seh, ist die Verhaftung von Putschisten auf den Straßen, Rückzug vom Flughafen, Verhaftungen bei TRT, sowie Menschen die Panzer stürmen und deren Besatzungen in Gewahrsam nehmen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
alorenz schrieb am 15.07.16, 23:58 Uhr:

im guardian grad eben:

A presidential source has said: “This is a coup attempt by the Gulen movement, at which several known Gulenists hinted in recent months. The perpetrators have violated the chain in command.”

Here’s an interesting piece on the Gulenist movement.

schlußzitat des dort verlinkten artikels (2014):

„The war between Gülen and the government will not end any time soon,“ said Şık. „Turkish people caught in the middle will suffer. We already live in a very oppressive period, and I am afraid that this might get much worse.“

(Ahmet Şık = ein türkischer journalist, der an dem thema wohl schon länger dran ist (und desergen auch schonmal im knast war).)

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren

„Der eigentliche Putsch beginnt jetzt erst“


Ein Land in Angst und Schrecken. Erdogan gibt den Imperator. Ein dilettantischer Putsch. Was am Ende einer der blutigsten Nächte in der Geschichte der Türkei bleibt, ist ein übler Verdacht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Du zitierst den Welt-Artikel, verlinkst aber zur Zeit, rupert. Ich liefer den daher mal nach:

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...-erst.html

Lesenswert.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Oh. Zu viele Tabs auf. Danke!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Und los geht's:

Yildirim nannte den Putschversuch von Teilen des Militärs einen Schandfleck für die türkische Demokratie. Die Nation habe den „Terroristen“ die bestmögliche Antwort gegeben. Die Mitglieder des Putsches seien in Gewahrsam. Derzeit gebe es in der Türkei keine Todesstrafe, man werde aber über Gesetzesänderungen nachdenken.
Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigte sich in Istanbul siegesgewiss: „Die Türkei wird nicht vom Militär regiert“, sagte er - und kündigte an, die Streitkräfte „vollständig zu säubern“.
Der Präsident macht die Bewegung eines einstigen Verbündeten, des im US-Exil lebenden Predigers Fethullah Gülen, für den Putschversuch verantwortlich. „Sie werden einen sehr hohen Preis für diesen Verrat zahlen“, sagte Erdogan. Der Aufstand sei ein „Geschenk Gottes“, das die „Reinigung des Militärs“ beschleunige.
(Quelle)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich versteh nicht, warum so viele Deutschtürken für Erdogan protestieren. Geht es denen darum, einen Militärputsch kritisieren zu wollen, oder finden sie tatsächlich Erdogan's Linie gut?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Beides gibt es – und noch einige Aspekte dazwischen. Bemerkenswert ist doch, dass so viele Bürger Erdogans Aufruf gefolgt und auf die Straße gegangen sind, und zwar nicht nur seine Befürworter, sondern auch seine politischen Gegner. Ich finde das beeindruckend, weil es (so unterschiedlich die Intentionen im Einzelnen sein mögen) insgesamt doch zeigt, dass den Bürgern Rechtsstaatichkeit und Demokratie noch etwas wert sind. Beides ist in der Türkei in keinem guten Zustand, aber dennoch vorhanden und ein Militärputsch hat da nichts zu suchen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Erdogan zu überwinden kann nur über den langen Weg laufen, parlamentarisch, per Wahlurne. Ich finde, die Türken haben insgesamt Reife gezeigt in dieser Nacht. Oder ist das Unsinn? Diese Einschätzung beruht natürlich auch stark auf den Berichten, wonach eben auch Erdogan-Gegner gegen den Militärputsch waren und sind.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Umgekehrt gab es aber auch Beifall für die Soldaten. Hast du irgendwo gelesen oder gesehen, dass seine Gegner auch auf die Straße gegangen sind? Das würde ich ob der angespannten Lage für recht gefährlich halten.

Natürlich ist es allen beteiligten Parteien hoch anzurechnen, dass man sich direkt gegen einen Putsch ausgesprochen hat. Um so erstaunlicher allerdings, dass man meint, mit 3000-4000 Mann einen Staat umkrempeln zu können, ohne irgendwelchen aktiven Rückhalt im Volk zu haben und ohne direkten Zugriff auf die Spitze des Staates zu haben.

Ob es nach der heutigen Nacht noch einen demokratischen Weg geben wird, wage ich aber zu bezweifeln. Insgesamt ist die Türkei ein tief gespaltenes Land, dass nun mit nur noch härterer Hand regiert werden wird, als das ohnehin vorher schon der Fall war. Da hat man der Demokratie einen Bärendienst erwiesen. Sehr schade.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Man verliert keine Zeit:

Fast 3000 Richter nach Putschversuch in der Türkei abgesetzt
Laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu wurden 2745 Richter abgesetzt. Zudem seien fünf Mitglieder des Hohen Rats der Richter und Staatsanwälte in Ankara vom Dienst entbunden, meldete Anadolu. Gegen sie liefen Ermittlungen, hieß es zur Begründung.
(Quelle)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Erdogan kann sich jetzt so richtig austoben und alles neu besetzten mit seinen Leuten. Erdogan ist demokratisch gewählt aber selbst kein Demokrat. Jetzt wird die Demokratie (auch die letzten Ansätze die es davon noch gibt in der Türkei) so richtig abgebaut.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
starr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
rupert schrieb am 16.07.16, 10:20 Uhr:

alorenz schrieb am 15.07.16, 23:58 Uhr:

[guardian über gülen/isten]

Hast du dich nicht noch gestern gegen voreilige Schlüsse gewehrt? Noch ist da ja überhaupt nichts klar

das war auch nicht als finale weisheit gemeint oder so =). ich fand den verlinkten artikel einfach hifreich, weil ich nicht parat hatte, wer gülen ist .. also was da überhaupt behauptet wird.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#