Krass, das gibt's schon?

News Sonstiges
 
Als ich gerade auf spiegel.de im Wissenschaftsteil angelangt war und mich bei so manchem Artikel gefragt habe, ob ich womöglich schon was interessantes verpasst habe, kam mir die Idee dazu hier mal einen Thread aufzumachen.

Was ist die technische oder wissenschaftliche Errungenschaft, die euch kürzlich am meisten beieindruckt hat? Etwas, wovon ihr nicht gedacht hättet, dass es bereits entdeckt wurde oder technisch schon möglich ist - wie z.B. das teleportieren eines Laserstrahls.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Interessant. Ich weiß nur nicht wie ich mir diesen Holhleiter vorzustellen habe.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Harald Lesch hat mal ne Sendung drüber gemacht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
strom ohne kabel

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, Strom ohne Kabel hatte mich auch ziemlich beeindruckt.

Beim Lesch muss ich immer an zukunftige Generationen denken die sich dann aus Spaß seine Sendungen anschauen und sich über seine ja schon vorhandene „Das gibt es nicht und das bleibt auch so“ Einstellung lustig machen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich glaube nicht, dass das eine Einstellung ist. Das sind einfach Tatsachen. ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
na er ist schon ne elende spassbremse. und was in zehn jahren möglich ist oder nicht kann auch er nicht wirklich wissen. ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Doch kann er meiner Meinung nach sehr gut. planlos Wir sind an einem Punkt, da es nicht mehr viel neues gibt. Okay, neue Technologien ja, in ein paar hundert Jahren vielleicht auch sowas wie fliegende Autos. Aber was den Kosmos angeht... Die Naturgesetze sind nun mal ziemlich klar definiert. Überlichtgeschwindigkeit und Reisen in andere Galaxien? Eher unwahrscheinlich.

Aber davon mal abgesehen: Was soll denn in einer lächerlich kurzen Zeitspanne von gerade mal 10 Jahren so bahnbrechendes passieren? :sohr
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Also was mich in letzter Zeit am meisten beeindruckt hat, war die Möglichkeit der Entstehung kleiner schwarzer Löcher am CERN. Das ist doch irgendwie abgefahren. Keiner weiß so richtig wie die aussehen, aber wir können sie produzieren. Zwar harmlos und nicht so gefräßig wie ihre großen Verwandten im All, aber immerhin.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
marx schrieb am 09.10.08, 23:54 Uhr:

Wir sind an einem Punkt, da es nicht mehr viel neues gibt.

ouw
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
die Tarnmütze ist noch ganz nett... immer einen Schritt weiter. Vielleicht schon in den nächsten 10 Jahren. Hoffentlich wirds nie was.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 06.04.09, 12:31 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
adize schrieb am 10.10.08, 02:52 Uhr:

marx schrieb am 09.10.08, 23:54 Uhr:

Aber davon mal abgesehen: Was soll denn in einer lächerlich kurzen Zeitspanne von gerade mal 10 Jahren so bahnbrechendes passieren? :sohr

hammer

dann frag dich mal eben, was is denn in den letzten zehn jahren passiert ist.

Ja nix besonderes. planlos Aber vielleicht haben wir da ja auch andere Maßstäbe.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
klick schrieb am 10.10.08, 01:30 Uhr:

marx schrieb am 09.10.08, 23:54 Uhr:

Wir sind an einem Punkt, da es nicht mehr viel neues gibt.

ouw

War wahrscheinlich etwas unglücklich ausgedrückt. pee Ich meinte damit, das sicherlich noch viele tolle Sachen erfunden/gefunden werden, aber es werden wahrscheinlich kaum neue Naturgesetze aufgestellt werden, so dass uns die Rahmenbedingungen und Grenzen dieses Universums ziemlich klar sein dürften. Daraus kann man dann natürlich teilweise auch ableiten, was in Zukunft möglich sein wird und was nicht
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Im Großen und Ganzen seh ich das auch so, zumal die uns heute bekannten Naturgesetze schlicht zu perfekt passen, Andererseits bin ich nicht vermessen genug zu glauben, dass der Mensch als solcher überhaupt in der Lage ist, jemals die Gesamtheit des Universums zu verstehen. Ich denke auch, dass wir recht nah dran sind, aber ich würde den status quo nie als fürr alle Zeiten gültig bezeichnen.

Deshalb find ich oben genannte Experimente auch so spannend: gelänge es, ohne Wenn und Aber, würde alles bislang angenommene von heut auf morgen auf den Kopf gestellt.


Ich muss allerdings dazusagen, dass ich von Physik ähnlich viel verstehe wie vom Ballett.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Rusty schrieb am 10.10.08, 08:48 Uhr:

Andererseits bin ich nicht vermessen genug zu glauben, dass der Mensch als solcher überhaupt in der Lage ist, jemals die Gesamtheit des Universums zu verstehen

Sicherlich verstehen wir noch nicht alles. Das wäre ziemlich heftig. Wir haben keine Ahnung, wie schwarze Löcher wirklich aussehen, wir wissen eigentlich auch überhaupt nichts über dunkle Materie, weil sie auf der Erde oder im Sonnensystem nicht vorkommt und es gibt garantiert noch eine Menge mehr, die wir nicht entdeckt haben, aber ich glaube eben nicht, dass das an den Grundgesetzen was ändern würde. Und die machen nunmal ein Leben á la Star Trek unmöglich. ( Schade eigentlich.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
naja gerade auf dem gebieten der quantenphysik ist alles noch extrem theoretisch - ich denke schon, dass wir uns irgendwann mal schneller als das licht von punkt a zu punkt b bewegen - aber dann eventuall nicht wirklich bewegen sondern eher den raum krümmen oder sowas in der richtung. harald lesch ist super, weil er es schafft, interesse an dem thema zu wecken und das vor allem auch verständlich erklären kann - ungeschlagen sind immer seine diskussionen mit philosophen - großartig.

und dass wir glauben, einen teil gut zu verstehen und dass nix neues mehr kommt ist normal - war vor einigen jahren auch schon so, bis einstein kam und alles über den haufen geworfen hat.

man muss sich aber nur mal vor augen halten:vor 15 jahren dachte noch jeder, dass das internet eine nische sein wird. heute ist es alltäglich undviele leute wüssten nicht mehr, was sie ohne es tun würden

ich glaube man muss flexibel auf die wissenschaftlichen enteckungen reagieren - die bisherige physik ist nur ein kleiner teil des großen ganzen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
stese schrieb am 10.10.08, 09:03 Uhr:

ich denke schon, dass wir uns irgendwann mal schneller als das licht von punkt a zu punkt b bewegen - aber dann eventuall nicht wirklich bewegen sondern eher den raum krümmen oder sowas in der richtung.

Ja sicher, möglich ist alles. Wie sagt Lesch immer: Vor zweihundert Jahren dachten die Menschen noch Fliegen sei unmöglich. Damals kannten sie eben einfach die benötigten physikalischen Gesetze nicht.

Aber ich glaube, das solche Reisen, wie du sie ansprichst, ein Wunschtraum bleiben werden. Wir sitzen hier quasi fest. Und zerstören nebenbei unseren einzigen Lebensraum.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich finde lesch kacke. seine überhebliche art geht mir so auf den zeiger, dass ich mir die interessanten themen dort sehr selten ansehe.

was meint ihr denn überhaupt mit naturgesetze? und seit wann kennen wir alle? die newton'sche physik ist vor nicht allzu langer zeit bahnbrechend durch einsteins reletivitätstheorie ergänzt worden. und dann durch die quantenmechanik. es fehlt allerdings eine konsistente theorie, die die physik der kleinen teilchen und die der grossen teilchen erklärt. das wäre mal bahnbrechend.

in der qantentheorie wird z.b. nur mittels wahrscheinlichkeiten operiert, weil man nicht weiß, wie das einzelnen teilchen sich verhalten wird. man kann nur beschreiben wie es sich wahrscheinlich verhalten wird. ich würde sagen hier ist ein weiterer punkt der bahnbrechend erforscht werden wird.

und um mal nur ganz klein anzufangen und auf anderen gebieten: der menschliche körper. wir kennen noch nicht mal vollständig die mechanismen zur atmungsregulation. vom gehirn ganz zu schweigen. behandeln und operieren können wir vieles nicht.

medizin, klimaforschung, raumfahrt, genforschung sind weitere bereiche in denen bahnbrechende dinge gefunden werden könnten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das Internet.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Spongecate schrieb am 10.10.08, 10:12 Uhr:

undenk schrieb am 10.10.08, 02:14 Uhr:

die Tarnmütze ist noch ganz nett... immer einen Schritt weiter. Vielleicht schon in den nächsten 10 Jahren. Hoffentlich wirds nie was.

Ist schon längst erfunden. Wird im Berliner Ostbahnhof immer dann vom Servicepersonal getragen, wenn Zug ausfällt / auf anderes Gleis umgeleitet wird und man dringend und unter Mega-Zeitdruck Infos braucht, wenn man das Ding nicht verpassen will.

lol
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
alexxxus schrieb am 10.10.08, 09:19 Uhr:

was meint ihr denn überhaupt mit naturgesetze? und seit wann kennen wir alle? die newton'sche physik ist vor nicht allzu langer zeit bahnbrechend durch einsteins reletivitätstheorie ergänzt worden. und dann durch die quantenmechanik. es fehlt allerdings eine konsistente theorie, die die physik der kleinen teilchen und die der grossen teilchen erklärt. das wäre mal bahnbrechend.

Auf jeden Fall. Aber ich glaube nicht, das es am großen Ganzen was ändern wird. planlos
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hab ich das richtig verstanden? Der Typ hat das Ding gebaut und keiner weiß 100%ig warum das Ding fliegt? eek
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Fake? Virale Werbung? ouw
Hilfe, nichtmal den Wikipedia-Artikel zum Biefeld-Brown-Effekt verstehe ich. heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Neues zum Wireless Strom. Es werden erste Produkte vorgestellt.

http://www.macgadget.de/News/2009/01/05/...versorgung
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#