Krass, das gibt's schon?

News Sonstiges
 
Ja, neu ist es nicht, aber noch nicht für den consumer markt. Und bis die mal eine anständige Software dafür haben …
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Ich glaube jeder Fensterhersteller arbeitet an sowas. Ich meine mich zu erinnern, dass Schüco auch im Plan hatte.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Es scheint mir aber wirklich auch unlogisch. Wer will sich denn Grafiken und Bilder gegen einem total hellen Hintergrund (den ein Fenster ja oft bietet) ansehen oder, wie die Dame am Anfang, sich jedes mal über die Arbeitsplatte beugen um es zu berühren? Von den Fettabdrücken und unnötigen Softwarespielereien mal abgesehen...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Fände ich am Spiegel interessanter. (Ja auch das gibt es schon).
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Toll wäre was Mobiles. Was man in jeden Raum mitnehmen könnte. Oder vielleicht sogar unterwegs nutzen. Nee Moment ...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
lol2
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Man kann Gläser inzwischen automatisch abdunklen ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
protten schrieb am 05.07.17, 13:31 Uhr:

Es scheint mir aber wirklich auch unlogisch. Wer will sich denn Grafiken und Bilder gegen einem total hellen Hintergrund (den ein Fenster ja oft bietet) ansehen oder, wie die Dame am Anfang, sich jedes mal über die Arbeitsplatte beugen um es zu berühren? Von den Fettabdrücken und unnötigen Softwarespielereien mal abgesehen…

Word. Vor allem wenn man bedenkt, dass man solche Anwendungen in mikrometerdünnen Folien auf jede beliebige Fläche aufbringen wird können: Direkt am Kleiderschrank, direkt am Kühlschrank und direkt am Schreibtisch. Die einzige Anwendung für direkt am Fenster ist die Bedienung/Programmierung der Verdunklung oder Lüftung und die wird durch Homeautomatisierung obsolet, noch bevor sie marktreif ist.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#