Frage zu einem Foto

Ausstellung Sonstiges
 
Tut mir leid ich wusste jetzt nicht in welche Kategorie ich das Thema eröffnen sollte. Also mach ich es jetzt mal hier. Und zwar hab ich ein Foto, dass ich gerne veröffentlichen würde, aber nicht weiß ob ich es darf.

Ich hab das Foto in Dubai gemacht und zwar vor einem Hoteleingang. Das Bild zeigt einen Springbrunnen, der künstlerisch sehr eindrucksvoll aussieht (im Hintergrund ist das Hotel noch zu sehen). Jetzt ist die Frage:
Darf ich das Foto online stellen oder nicht? Denn der Springbrunnen gehört ja dem Hotel (es handelt sich hierbei um ein Luxushotel) und sieht sehr künstlerisch aus. Was ich damit sagen will ist, dass ich vielleicht nicht die Berechtigung dafür habe, da es ja ein Kunststück vielleicht sein könnte. Wie z.B. mit dem Eiffelturm von Paris. Da darf man ja auch nur Bilder online stellen, die nicht die Nachteffekte zeigen, da es etwas „künstlerisches“ ist.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
willst du es irgendwem zeigen (community, flickr etc.) oder verkaufen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Problematisch ist sowas nur bei kommerzieller Nutzung, soweit ich weiss.

Spoiler (anzeigen):

...und wenn explizit da steht, dass man es nicht fotografieren darf ;-)

e: zu spaet ^^
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich würde es gerne auf meiner Seite ausstellen oder bei anderen Communities und vielleicht als Wallpaper anbieten. Ich will aber auf keinen Fall damit Geld verdienen.

Naja ich hab Angst, dass ich irgendwann mal Post bekommen werde und dann ne hübsche Summe bezahlen darf.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hier, ich kenn mich auf dem Gebiet nicht aus, aber kann man die aktuelle Rechtslage in solchen Belangen irgendwo in kompakter Form und möglichst nicht auf Juristendeutsch nachlesen?

Achja, Kunstwerk, nicht -stück. ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
bin da nicht so in die rechtslage involviert, halte es aber für unproblematisch.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hmm das will ich vermeiden, dass sowas dann unsicher online ist :/. Aber ich find das Foto auch zu schade, es einfach auf meinem Computer liegen zu lassen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 24.02.09, 20:08 Uhr
http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit
Die Aufnahme muss von einem öffentlichen Weg, einer Straße oder einem Platz aus gemacht werden. § 59 UrhG betrifft nur urheberrechtlich geschützte Werke, doch hat der Bundesgerichtshof in der Entscheidung Friesenhaus klargestellt, dass es kein Recht am Bild der eigenen Sache gibt, das über die Befugnisse des Eigentümers hinausgeht, anderen den Zugang zu ihr zu verwehren. Man darf also ein Gebäude in Privatbesitz von einem öffentlichen Weg aus unbedenklich fotografieren und die Aufnahmen kommerziell verwerten.

//...ok, Dubai hat wohl andere Gesetzte.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mein Kenntnisstand ist der, dass ein Gebäude, dass öffentlicht einzusehen ist, also i.d.R. die Hausfront, fotografiert werden darf. Ob es auch veröffentlicht werden darf, weiß ich jetzt nicht mehr, lies dich mal im dslr forum schlau, da werden solche Fragen alle 5 Minuten gestellt.

E: siehe keks
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hm, warum fragst du bei besagtem hotel nicht einfach mal nach, wenn du so unsicher bist?kann mir nicht denken, dass die was dagegen haben. wenn du beim veröffentlichen ihren namen und ort angibst, freuen sie sich wohlmöglich sogar. hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ganz eindeutig: klar, Du hast die Rechte an dem Bild und darfst es auch kommerziell verwerten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Joni schrieb am 24.02.09, 15:34 Uhr:

Ganz eindeutig: klar, Du hast die Rechte an dem Bild und darfst es auch kommerziell verwerten.

Warum uns weshalb wäre hierbei interessant.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
so klar sehe ich das auch nicht. stefan hat ja das beispiel mit dem eiffelturm genannt und ich werfe mal noch das stichwort property release in den raum
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich denke deutsches recht kann man da eh nicht anwenden ouw
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Welches Recht wollt Ihr denn da sonst anwenden?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
alexxxus schrieb am 24.02.09, 15:41 Uhr:

so klar sehe ich das auch nicht. stefan hat ja das beispiel mit dem eiffelturm genannt und ich werfe mal noch das stichwort property release in den raum

In der Tat, für kommerzielle Nutzung braucht man bei Urhebergeschütztem „Material“ (kann auch auf Gebäude oder Gegenstände zutreffen) einen Property Release.
Jedoch gilt das meines bescheidenen Wissens nicht für die private Nutzung.

Ich würde auch mal beim Hotel anfragen. Geht bestimmt am schnellsten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich denke deutsches recht kann man da eh nicht anwenden ouw

Eben. Hier wird sich ja nur auf das deutsche Recht bezogen. Es gilt aber das dubaische (ouw) Gesetz. Die Frage wäre, wie es mit der Panoramafreiheit in Dubai aussieht. Die andere Frage ist wieder, warum dann Millionen anderer Dubai-Touristen ihre Bilder ins Internet stellen.

Ganz abgesehen von der Gesetzeslage in Dubai gehen Theorie und Praxis aufgrund genannter Touristenfotos (und Dubai möchte ja weiter vom Tourismus leben - dafür wurde der Springbrunnen am Ende ja gebaut) weit auseinander.

Wenn es jetzt eine unverschleierte Frau in Saudi-Arabien wäre... aber so...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ok dann werd ich zunächst das Hotel mal fragen. Sicher ist sicher ).
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Tja, wer anfragt der riskiert natürlich auch ein „nein“ als Antwort )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hmm das ist mir dann aber immer noch lieber als dann Probleme später zu bekommen D.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
JanB schrieb am 24.02.09, 16:06 Uhr:

Tja, wer anfragt der riskiert natürlich auch ein „nein“ als Antwort )

Ja, und? Wenigstens herrscht dann Klarheit.
Du fragst dein Traummädchen wohl auch nie, ob sie mit dir geht, weil sie ja Nein sagen könnte. ^^
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nein jetzt hab ich erstmal das Hotel angeschrieben und da wird erstmal abgewartet D. Jetzt liegts am Hotel ob ihr es sehen dürft oder nicht D.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Heieiei.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben, dass ich mir noch nie so einen Kopp gemacht habt bei nem Foto?

hm
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ja.



Und das property release braucht man nur bei kommerzieller Nutzung. Ansonsten fällt das doch unter die gestalterische Freiheit oder so.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
keks schrieb am 24.02.09, 15:28 Uhr:

http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit
Die Aufnahme muss von einem öffentlichen Weg, einer Straße oder einem Platz aus gemacht werden. § 59 UrhG betrifft nur urheberrechtlich geschützte Werke, doch hat der Bundesgerichtshof in der Entscheidung Friesenhaus klargestellt, dass es kein Recht am Bild der eigenen Sache gibt, das über die Befugnisse des Eigentümers hinausgeht, anderen den Zugang zu ihr zu verwehren. Man darf also ein Gebäude in Privatbesitz von einem öffentlichen Weg aus unbedenklich fotografieren und die Aufnahmen kommerziell verwerten.

...sollte alle Fragen klären.

Der Brunnen steht aber nicht in Deutschland.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Pelle schrieb am 24.02.09, 16:42 Uhr:


Der Brunnen steht aber nicht in Deutschland.
Stefan aber.

Und den Eiffelturm darf man nicht bei Nacht fotografieren und veröffentlichen?

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.

Glaub ich nicht. werber
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mente schrieb am 24.02.09, 16:50 Uhr:

Pelle schrieb am 24.02.09, 16:42 Uhr:


Der Brunnen steht aber nicht in Deutschland.
Stefan aber.

Spielt doch keine Rolle. Interessiert doch das deutsche Gesetz nicht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#