Ich filme also bin ich

Ausstellung Sonstiges
 

Link zum Video

Seine anderen Sachen auch. love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Ich freue mich riesig, euch endlich, nach nun einiger Zeit, mein Herzensprojekt „Arrival“, mit Burak Yigit in der Hauptrolle, auf Vimeo zeigen zu können! Thema sind die unglaublich langwierigen und psychologisch anstrengenden Wartezeiten als Flüchtling hier in Deutschland, während denen man schnell in eine Schleife irgendwo zwischen Duldung und Abschiebung gerät. Das eigentliche Thema entstand erst im Zuge der Recherchen, da es den meisten Flüchtlingen, mit denen ich gesprochen habe, sehr am Herzen lag. Ihre Geschichten habe ich versucht in der Rolle des Hasim, gespielt von Burak Yigit, zu vereinen, um so einen persönlichen Einblick zu geben, als Kontrast zu einer Medienlandschaft, in der oft versucht wird, die Lage durch immer neue Zahlen und Statistiken zu beschreiben. Obwohl sich nun bürokratisch einige Dinge geändert haben, ist die Grundthematik leider noch immer die gleiche. Zwischen den Zahlen, Dokumenten und Formularen stecken immer Menschen mit unterschiedlichen Welten und teilweise enormen Geschichten, welche in den Flüchtlingsunterkünften aufeinander treffen. Würde mich sehr freuen, wenn der/die ein oder andere die Zeit nimmt und mal reinschaut -)


Link zum Video
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Find ich super!

Der Anfang zieht sich etwas. (könnte ein paar Zuschauer abspringen lassen)

Was ich persönlich nicht ganz verstanden hab ist, dass er doch ziemlich gut Deutsch spricht aber auf sämtlichen Ämtern sich auf Englisch verständigt.
Ist das in der Realität auch so?
Kann es einem passieren das man deswegen Schwierigkeiten bekommt, weil die denken es stimmt irgendwas mit dem Asylantrag nicht, wenn der so gut deutsch kann?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Freut mich, dass er dir gefallen hat, danke dir! -)

Das ist etwas dem Ändern des Sprachkonzepts im Schnitt geschuldet. Zunächst hatte ich noch eine Fantasiesprache eingebaut, die Deutsch darstellen sollte, während die Charaktere selber auf „Arabisch“ miteinander reden, das wir aber als normales Deutsch verstehen. Wollte so die Sprachbarriere entfernen, um keine Distanz zwischen den Zuschauern und dem Charakter zu schaffen. Das mit der Fantasiesprache hat aber leider nicht so funktioniert, wie ich mir das dachte, also hab ich die Szenen rausgeschnitten. Nun sprechen alle Flüchtlinge untereinander „Deutsch“ miteinander, aber wenn er sich mit anderen unterhält, wird Englisch gesprochen. Das Konzept ist so immer noch vorhanden, aber drängt sich nicht mehr so auf. Ist nun aber leider auch etwas missverständlich geworden dadurch.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Super! Die Angst und depressive Stimmung kommt sehr sehr gut rüber ...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Danke dir!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren

Link zum Video

Hab hier noch eine kurze experimentelle Dokumentation, die letztes Jahr im Rahmen einer Bewerbung entstanden ist. Zur Verwendung kam dabei lediglich eine nackte 5D und ein Handy für die Sprachaufnahme. Gedreht wurde alles, bis auf ein Bild, innerhalb eines Tages. Würde mich über eure Meinung freuen!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Echt schön. Tolle Bilder und tolle Stimme.

Etwas langsameres Tempo bei der Erzählerin hätte ich besser und authentischer gefunden. So wirkt es etwas „gehetzt“ vorgelesen. Vielleicht geht es mir nur so, da ich momentan mit meinen Söhnen die drei ??? durchhöre und das entspannte Tempo in jeder alten Folge geniesse.

-)

P.S. Super Tonqualität vom Handy. Hätte ich nicht gedacht. Spezielles Mikro und App benutzt?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Danke! Die Erzählgeschwindigkeit kommt auch daher, dass der ursprüngliche Bewerbungsfilm maximal 5 Minuten Länge haben durfte, das hat dann ziemlich genau gepasst ;-) In der ersten Aufnahme war er dementsprechend noch ein paar Sekunden länger, ich meine etwa eine halbe Minute. Vom Handy war ich tatsächlich auch überrascht, es war einfach das alte Samsung der Darstellerin. Aufgenommen wurde es im Nachhinein aus der Ferne, da war dann einfach nichts anderes da.-D Fand den Text aber so passend, da war einfach wichtig, das irgendwie aufzunehmen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Richtig gut. Sau schön gelesen auch.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Die Sprachqualität ist für ein Handy echt super.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#