Iiiiiihhnsekten, Spinnen et al.

Ausstellung Fotografie
 
was geht denn hier ab hä



gestern am balkon .. das schwarze geflügelte rechts hat das dicke silberne (vermutlich tote) links mindestens ne viertelstunde rückwärts durch die gegend geschleppt o.O
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Editiert: 21.06.17, 15:34 Uhr
Das ist eine Wegwespe, die eine (leider nur) betäubte Spinne zu ihrer Bruthöhle schleppt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ah. danke danke
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wir haben gestern festgestellt, dass eine Orientalische Mauerwespe in unserem Schrank im Büro angefangen hat, sich ein Nest zu bauen. Wir haben die zwei Zellen entfernt und dabei sind auch lauter tote Spinnen rausgekugelt. Ich hab mich schon lange nicht mehr so geekelt kotz
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
OK, und was geht hier vor sich? starr



Versucht die Spinne den Käfer da bei lebendigem Leib einzuwickeln?

(Ich hab sie dann irgendwann weggeschubst, auch wenn das vielleicht nicht ganz politisch korrekt war (sie muss ja auch von irgendwas leben pee ) .. aber die Käfer würd ich gern behalten zwecks Blattlausvernichtung)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Jo. Bzw. wird sie ihm schon einen Biss verpasst haben - weiß nicht, was da besser ist, retten und leiden lassen oder doch lieber die Spinne ihr Werk vollenden lassen ;) Zumal es sich bei dem Marienkäfer sowieso um Harmonia axyridis handelt, der unseren einheimischen Marienkäfern sehr zusetzt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Oh, OK. Danke für die Info zum Käfer =)

Dem gehts aber anscheinend ganz gut – er hat sich jedenfalls die Klebefäden von den Füßen geputzt und ist dann weitergezogen, wirkte nicht besonders betäubt/vergiftet ..

Woran erkenn ich denn die „einheimischen Marienkäfer“ bzw welche sind das? (Hier gibts auch noch welche in gelb/ockerfarben, die ansonsten genauso aussehen, für meine Laienaugen jedenfalls)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Der Christoph hat auf seiner Seite kerbtier.de eine ganz wunderbare Übersicht über die Arten und Färbungsvarianten der Marienkäfer: http://www.kerbtier.de/cgi-bin/deFarbvar...llidae.cgi
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ah cool. Danke dir! danke
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Interessant. Ich dachte die „einheimischen“ wären nur die klassischen Sieben- und Zweipunktmarienkäfer, aber letztere haben ja schon mehrere Alternativmuster.

Ich freue mich momentan über jeden Marienkäfer, der mir die Läuse von den Chilipflanzen frisst.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Seit einiger Zeit sitzen immer mal wieder einzelne große beigefarbene/bräunliche Nachtfalter zwischen der Wäsche auf unserem Wäscheständer auf dem Balkon. Wenn man sie anstubst oder das Wäschestück ausschüttelt hinterlassen sie ein ziemlich übelriechendes Wehrsekret. Was denken die sich?! schimpf2
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
lol Das ist bestimmt irgendeine Anti-Human-Gang, leg' dich besser nicht mit ihnen an.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kathi schrieb am 06.07.17, 14:01 Uhr:

Was denken die sich?

„Fass mich an und ich furz dir in die Wäsche.“ smoke
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
lol
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
schon wieder mord + totschlag am balkon .. schimpf2



können die nicht mal alle lieb zueinander sein?

(es wirkt wie eine wespe, die eine biene erlegt hat .. aber vielleicht knutschen sie auch nur planlos )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
alorenz schrieb am 09.07.17, 16:34 Uhr:

es wirkt wie eine wespe, die eine biene erlegt hat

+1
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Jetzt weiß ich auch auch wieder, wie der Räuber heißt - Bienenwolf. Wollte mir gestern nicht einfallen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ah, danke =)

die wohnt dann bestimmt auf der wiese nebenan (früher stand da ein haus, leider kommt natürlich auch wieder eins hin irgendwann .. aber jetzt ist es grad eine echt schöne magerwiese =)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ausnahmsweise mal keine klopperei bei den balkontieren:



ich find die irgendwie hübsch, hab aber natürlich keine ahnung, was das für welche sind ..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Marienkäferlarve, frisst Blattläuse, also ein gern gesehener Gast. ja

Die Larven kann man sogar kaufen, als biologische Schädlingsbekämpfung.

Edit: Jedenfalls die des Siebenpunktmarienkäfers, vielleicht kann Abalone ja auch erkennen, ob es sich um die heimische oder eine asiatische Art handelt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
oh, das sind bestimmt die bösen ausländischen pee .. die hab ich hier nämlich auch in groß (siehe weiter oben)

aber gut zu wissen, dass es jedenfalls nicht grad die pflanze meuchelt =)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, ist Harmonia axyridis.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
die ist ja auch schön ja

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hehe, dauert nicht mehr lang, und du wirst auch regelmäßiger Gast im Insektenforum jump
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ah, und sie ist nicht nur schön, sondern auch gut: Späte Großstirnschwebfliege hörthört (glaub ich)

Wie bei allen Arten der Gattung Scaeva ernähren sich die egelartigen Larven von verschiedenen Arten von Blattläusen, die sie an krautigen Pflanzen und auf Obst- und Nadelbäumen jagen

brav ja


Spoiler (anzeigen):

Abalone schrieb am 27.07.17, 19:58 Uhr:

Insektenforum

tuschel ich bin eh grad auf der suche nach nem garten .. da wird ja dann deutlich mehr los sein als hier am balkon trippel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Falls die Hinterleibsflecken auch in natura so blass waren, liegst du mit Scaeva pyrastri wohl richtig. Es käme auch noch Scaeva selenitica in Frage, aber ihre Flecken sind deutlich gelb.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ne, die waren richtig weiß!

sah so aus wie die hier (dort hat sie wer bestimmt)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#