Iiiiiihhnsekten, Spinnen et al.

Ausstellung Fotografie
 
Danke! Was du alles weißt, sehr cool. Bin beiden in München begegnet.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Editiert: 14.07.18, 21:02 Uhr
Okay, ich revidiere - deine Dornzikade sieht so anders aus als die, die ich kenne, also hab' ich nochmal gestöbert.

#2 Zwergzikaden (Cicadellidae) - Echte Ohrzikade (Ledra aurita)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Sorry, Hans, hab dich übersehen - keine Witwe, sondern Steatoda triangulosa )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Abalone schrieb am 14.07.18, 20:46 Uhr:

#2 Zwergzikaden (Cicadellidae) - Echte Ohrzikade (Ledra aurita)

Ja, hab mich schon ein bisschen gewundert beim googeln. Aber stimmt, die hier sieht richtig aus. Sehr cool.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
voll schöne libelle grade am balkon debil



Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das ist eine weibliche Große Pechlibelle, Ischnura elegans D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Sehr schön. Wie kann man eigentlich gut anfangen mit dem ganzen Insekten-Erkennen? Gibt es da eine Art Pflichtlektüre für die generelle Artenunterscheidung und -erkennung? Nicht, dass ich noch Zeit in irgendein neues Hobby stecken könnte, aber spannend find ich das schon.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Korinthenkackerei :-p: Die „Art“ ist schon die unterste Stufe - davor muss man erstmal die Klasse (Insekt, Springschwanz, Doppelfüßer, oder Spinnentier?), die Ordnung, die Familie und die Gattung erkannt haben ;)

Jetzt ernsthaft. Das wichtigste ist wie so oft: ZEIT und GEDULD. Mit der Übung kommt die Erfahrung -)

Für den Anfang sind tatsächlich die ganzen KOSMOS-Führer hilfreich und ausreichend. Um einen allgemeinen Überblick zu bekommen, böte sich da der KOSMOS-Insektenführer an, der hat gleich vorn und hinten im Umschlag eine schöne schematische Übersicht über die einzelnen Ordnungen und ihre grobe Form. Bspw. lässt sich damit schon eine Entscheidung treffen: „Ist das jetzt eine Schwebfliege oder doch eine Biene/Wespe?“ An den Fühlern lässt sich's erkennen - Zweiflügler wie Fliegen und Schnaken haben nur sehr kurze, Hautflügler wie Bienen und Wespen hingegen lange Fühler. - Ausserdem stellt der Insektenführer schon eine ganz gute Übersicht dessen dar, was einem häufig vors Auge kommt. Ein guter und ich denke nicht überfordernder Einstieg )

Hat man ein bißchen Übung bekommen und kann bereits Käfer von Wanze unterscheiden, kommen die speziellen Führer ins Spiel. Es wird eigentlich so gut wie für jede Insekten-Ordnung was angeboten, bzw. hat man vielleicht schon so seine Lieblinge ausgemacht und konzentriert sich dann erstmal nur auf 3-4 Ordnungen. Diese Führer helfen dabei, die Familien innerhalb einer Ordnung unterscheiden zu lernen - die Ordnung „Schmetterlinge“ beinhaltet z.B. die Bläulinge, die Ritterfalter, die Glucken, die Zünsler, undundund. Allmählich wird dann aus dem „Falter“ aufgrund der Form, Größe, Flügelmuster etc. ein „Edelfalter“.

Gleichzeitig lernt mit den „Ordnung“-Führern auch schon so langsam, wie man einzelne Gattungen innerhalb einer Familie erkennen kann. Familie Z beinhaltet Gattung X und Y, die sich darin unterscheiden, dass die einen zwei Striche auf dem Halsschild haben, die anderen nur einen. Oder noch schöner: die einen haben im Hinterflügel zur Spitze hin eine chaotische Zellverteilung, während die andere Gattung die Ordnung wahrt ;)

Ja, und dann kommt die (fast, aber sie reicht) unterste Stufe, die Art. Wobei meistens Gattung und Art in einem Abwasch herausgefunden wird, zumindest wenn man nicht hirnzermarternde Bestimmungsschlüssel benutzt, sondern Fotovergleiche macht :-p

Das Internet ist natürlich auch eine Schatzkiste!

Für Käfer: http://www.kerbtier.de - Der Artikel Färbungsvariabilität bei den Coccinellidae ist eine wunderbare Hilfe, Marienkäfer zu bestimmen.

Für Libellen: http://www.libellenwissen.de

Für Schmetterlinge: http://www.lepiforum.de (!), http://www.schmetterling-raupe.de , http://www.ukleps.org

Für Zweiflügler: http://www.diptera.info

Für Wanzen: http://www.koleopterologie.de/heteropter...index.html

undundund ... oder eben unser Insektenforum (;-)), in welchem sich auch Leute runtreiben, die beruflich mit Insekten zu tun haben und gern helfen. Da lernt man auch eine Unmenge dazu.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Spoiler (anzeigen):

aba love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, sehr nett von dir. Da ich heute eh am Hugendubel vorbeikomme werd ich mal sehen ob die den KOSMOS-Insektenführer haben. Sieht so aus als hätte der alle Infos, die Noobs wie ich erstmal brauchen. Danke für den Tipp!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hello from the Chiemgau!

Gerade auf der Wanderung entdeckt:



Was wohnt denn da?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Fabu
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hehe.

Eine der vielen Trichternetzspinnen. Ich vermute mal Richtung Gattung Coelotes, kommen aber noch andere in Frage.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
sehr schön love

ich hatte mal eine Rotwange (Schildkröte. Shiggy lol )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Meine Freundin hat mir ganz aufgeregt ein Bild einer vermeintlichen Kakerlake aus unserer Küche geschickt. Aber nichts da, hab das Insekt flugs als gemeine Waldschabe identifiziert. Macht schon Spaß ...

werber
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
rockon
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 02.09.18, 20:55 Uhr





endlich mal schmetterlinge im garten, die keine kohlweißlinge sind party

die sitzen ausschließlich auf dem extra zu diesem zweck installierten argentinischen eisenkraut ..

(der untere war blauer als der obere, so silber-blaugrün .. sieht man nur nicht gut, weil das so reflektiert hat pee )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
D Das sind Bläulinge, Polyommatus sp. - guck mir die Zeichnung später mal genauer an. Hast du zufällig noch ein Foto, auf dem die Oberseite der Flügel zu sehen ist?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Okay, das untere Bild ist leider nicht so prall, ich hab jetzt nur das obere betrachtet (und gehe einfach davon aus, dass der untere Falter zur gleichen Art gehört ;-)) - auf den ersten Blick sehe ich zwar keinen Basalfleck auf dem Vorderflügel, aber die Flügelstellung ist sehr ungünstig und ich glaube, er ist einfach nur verdeckt. Denn die anderen Bestimmungsmerkmale deuten für mich klar auf P. icarus. Achso, oder der Basalfleck fehlt tatsächlich, dann wäre es P. icarus f. icarinus ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mit offenen flügeln hab ich die nicht fotografiert leider .. die sitzen immer so zusammengefaltet da rum, wenn ich gucke =)

der untere ist dann bestimmt das männchen – schaut ja genauso aus, nur mit blaustich.

danke für die info! danke
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Noch einer love



Müßte ja ein Zitronenfalter sein, oder? Einer der ganz wenigen, die ich ohne fremde Hilfe erkenne ..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, genau D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieses Nest (?) hab ich vor ner Weile aus dem Dach meiner Gartenhütte gepflückt:



.. das hatte innen noch ein Teil mit ein paar sechseckigen Waben + Stengel, mit dem das Ganze am Dach hing .. das ist mir aber leider runtergefallen und ich habs nicht wiedergefunden pee


Wer hat denn da gewohnt? (Das war natürlich vorher schon leer ) )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Der Beginn eines Wespennest (vulgaris oder germania).
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Echt, so klein? starr

Oder haben die oben einen kleinen Knubbel und dann kommt erst das Nest? So Penthouse-mäßig?

*googelt* .. ne, die anderen sind alle viel größer. War vielleicht ein Juniorprojekt D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich schrieb doch, dass es erst der Beginn eines Nestes war, so fängt jedes Wespennest an.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


das brett, auf dem der sitzt, ist 10 oder 12 cm breit .. starr

(war heute im garten. ich fühlte mich ein wenig beobachtet lol )


(grünes heupferd?)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, ein Weibchen )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#