Iiiiiihhnsekten, Spinnen et al.

Ausstellung Fotografie
 
gestern im garten – ich musste ihr leider ihr versteck wegnehmen (aber sie wird wohl ein anderes gefunden haben):



erdkröte, oder?


und hier hat sich jemand verpuppt .. oder ist grad dabei?

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Ja, Erdkröte.
Und bei der 2 würde ich sagen, dass da was schiefgelaufen ist ( Weisst du, wo die Puppe hängt? Könntest dann nochmal beobachten und berichten, ob sich was am Zustand geändert hat.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Die Puppe hängt auch bei mir im Garten – da guck ich dann nächstes Mal nochmal nach!

(Kann man da einigermaßen sagen, was für ne Art das ist oder wird oder hätte werden sollen?)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


Ein Steinbockkäfer, wenn ich mich nicht irre.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Steinbockkäfer sagt mir nichts planlos Weberbock dann schon eher - Lamia textor ist's. Um sicherzugehen: könntest du noch angeben, wo du ihn gefunden hast und wie groß er in etwa war (nur Körper, ohne Beine und Fühler)?

@adele: Huch, sorry, hatte deine Nachfrage übersehen. Ich kann aus der Puppe nichts machen, aber ich frage mal die Profis )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Toskana, Ort Poppi, 2. Säule von links hörthört 4 cm vielleicht, aber seeehr lange Fühler
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
So, zur Puppe gab's eine Antwort:

Früher hätte ich gesagt Pieris rapae, aber seit Pieris mannii bei uns vorkommt, ist das anhand dieses Bildes nicht mehr sicher zu sagen..

Viele Grüße
Klaas

Den Käfer hab' ich auch mal vorgestellt, mal gucken, was dabei rumkommt )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Und nochmal der Klaas zum Käfer )

Müßte Morimus asper sein. Morimus funereus weiter östlich.

Viele Grüße
Klaas
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Abalone schrieb am 07.10.18, 00:07 Uhr:

zur Puppe gab's eine Antwort

oh, danke =)

mir kommt ja kohlweißling sehr viel wahrscheinlicher vor als karstweißling – erstere gabs hier zuhauf, und felsige landschaften, wo zweiterer sich wohlfühlen würde, hab ich eher nicht so zu bieten ..

danke


der käfer ist cool debil
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wir hatten am Balkon über mehrere Tage eine Kreuzspinne, die wir beobachtet haben (Hab auch Macro Fotos gemacht). Irgendwann über Nacht ist sie umgezogen und wir haben sie nach einigem Suchen nicht mehr gefunden. Ich dachte vlt ist sie dann zum Nachbarsbalkon oder in den angenzenden Baum. Dabei ist sie anscheinend in unseren Rolladen gekraxelt und jetzt habe ich sie heute morgen aus versehen zerquetscht. Ich fühl mich schrecklich ... sowas Blödes.
heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
heul umarm
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ist mir jetzt beim äpfel pflücken zum ersten mal aufgefallen:



.. kann das ein eichhörnchenkobel sein? das ist ziemlich weit oben, etwa fünf meter würd ich sagen (viel höher kann man in dem baum nix bauen). und vogelnester sind doch eher etwas plüschiger, oder?

ich hab allerdings noch nie eichhörnchen da gesehen (komischerweise – nüßchen gäbe es ja in hülle und fülle)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Für'n Kobel meines Erachtens auch ein wenig kahl, bin da aber nicht so bewandert. Vllt wurde da auch einfach nur angefangen und nicht fertiggebaut, von wem auch immer.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Na wenn, dann wurde er ja wahrscheinlich dieses Jahr nicht benutzt .. die Polstermöbel könnten ja runtergeweht sein in der Zwischenzeit.

Auf irgendsoeiner Naturschutzdings-Seite hab ich vorhhin gelesen „will man Eichhhörnchen in den Garten locken, kann man ihnen einen Kobel anbieten“ .. ich werd auf jeden Fall mal versuchen, diesen Ast zu lassen, wenn ich im Winter den Baum anfange zu schneiden. Vielleicht hab ich dann später mal niedliche Junghörnchen im Garten? debil

(Anfangen und nicht fertigmachen ist wohl auch typisch für Eichhörnchen übrigens, hab ich ebenfalls vorhin gelernt. Sind wohl immer die Männchen, die bei denen die Bauprojekte machen =P)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das kann dann ja nichts werden nein gumbo
Viel Glück dabei, Eichhörnchen Einzug in deinen Garten halten zu lassen love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 15.10.18, 19:59 Uhr
Neulich hab ich ja dann tatsächlich nen Teich gebaut .. und nachdem schon am übernächsten Tag der erste Schwimmkäfer drin war (inzwischen sinds mehrere), ist am Wochenende er/sie hier eingezogen D



Ich seh ihn jedenfalls seitdem immer irgendwo, wenn ich gucke .. wahnsinn, wie schnell das geht jump

Die Schwimmkäfer mag ich aber auch gern (diese rundlichen schwarzen, die mitm Popo atmen oder jedenfalls so tun). Ansonsten Mückenlarven, irgendwelche wurmähnlichen Tiere, und riesige Libellen, die ab und zu gucken kommen (hab ich aber jetzt schon seit n paar Tagen keine mehr gesehen .. ich glaub, da gibts um die Jahreszeit nicht mehr so viele von).


(e: hier noch ein ganzkörperfoto vom teich – das drumrum ist zum teil noch ein bisschen WIP, ich will da grad nicht mehr so viel dran rummachen, um den frosch nicht zu verscheuchen. die steine + die jute sind aber glaub ich ganz gut so – mir gefällts jedenfalls, und froschi versteckt sich da auch immer gern in den spalten.

das war übrigens gar nicht so schwer, den zu bauen (ist ja auch nur klein), und vor allem gar nicht so teuer .. die steine hab ich zum glück alle umsonst bekommen (love nachbarn), ansonsten einmal die extra gute weichmacherfreie folie bestellt, dazu noch n bisschen vlies und ne handvoll kleine pflanzen knappe 120 euro, davon 80 für die folie. vlies hätt ich wahrscheinlich eh nicht gebraucht, aber sicher is sicher, dacht ich.

nur falls noch wer ne unbenutzte ecke im garten hat bigsmile ich dachte vorher immer so, pöh, nee, teich, voll spießig, brauch ich nicht. macht dann aber schon spaß ja

und schwimmkäfer können übrigens fliegen hörthört .. die besiedeln also auch balkonteiche.)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hallo ihr Lieben,

der Ornithologe Prof. Peter Berthold stellt heute um 18:00 im Livestream sein neues Projekt zur Rettung der Artenvielfalt vor: „Jeder Gemeinde ihr Biotop“. Das Event zum Livestream findet ihr hier: https://www.facebook.com/events/2161772353874187/

Wie das mit Insekten zusammenhängt?
Ich war ganz schön baff, als ich gelesen habe, dass jeden Tag 150 Tier- und Pflanzenarten aussterben (weltweit). Da sind die Insekten natürlich vorne mit dabei hm

Ich hab jetzt öfter was vom Berthold gelesen, der Typ ist mir sehr symphatisch und sein Projekt auch: Er möchte das Ökosystem aufpäppeln, indem mehr Biotope eröffnet werden. Ein Biotop kann man z.B. auf sogenanntem „Unland“ eröffnen, also landwirtschaftliches Land, was nicht wirklich nutzbar ist (z.B. wegen häufiger Überschwemmungen im Winter). Es muss ca ein Fußballfeld groß sein, man legt einen Wassergraben drumrum an und zäunt es ein. Besonders wichtig ist, dass keine Hunde auf das Gebiet gelassen werden, sonst denken z.B. Vögel: „hier ist Wolfsgebiet, hier nisten wir nicht“.

Ich hab total Lust so ein Biotop mitzugestalten und informiere mich aktuell über mögliche Fördertöpfe. bounce

PS: Da wir die Facebook Kampagne für den Nachhaltigkeitsdialog mitbegleiten, freue ich mich einige bekannte Supertopicler dort zu treffen love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


Das Insektensterben lässt sich nicht mehr abstreiten. 75 Prozent weniger Insekten: Die Populationen sind seit der Wende um drei Viertel geschrumpft. Welchen Anteil hat die Landwirtschaft, welchen das Klima?

http://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-...50672.html

-(
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, da wird auch immer gern das Windschutzscheiben-Phänomen zitiert … ich kann mich auch noch erinnern, wenn ich als Kind mit meinen Eltern im Auto gefahren bin, dass da hinterher normalerweise ne Menge Insekten an der Scheibe geklebt haben. Angeblich ist das heutzutage nicht mehr so.

Betrifft natürlich nicht nur die Insekten, sondern alles und alle.

Europe faces 'biodiversity oblivion' after collapse in French birds, experts warn


“All birds are dependant on insects in one way or another,” said Fontaine. “Even granivorous birds feed their chicks insects and birds of prey eat birds that eat insects. If you lose 80% of what you eat you cannot sustain a stable population.”

(seit ich ein bisschen mehr mitbekomme, was die Leute so alles an Gift in ihre Gärten schütten, wird mir auch jedes Mal ein bisschen schlecht … das ist zwar von der Fläche her nicht sehr viel, aber da es ja „sauber“ aussehen muss um jeden Preis, kommen da wahrscheinlich größere Mengen zusammen als auf nem durchschnittlichen Acker. „Eine im Jahr 2001 vom Bundesverbraucherschutzministerium beauftragte Studie zeigte, dass rund 90 Prozent der Kleingärtner und etwa 73 Prozent der Hausgärtner Pestizide einsetzen.“ Für nix und wieder nix. )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Menschheit, du blöde Kuh! heul
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
es wär so schön, wenn das auch für menschen gelten würde ..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irgendein potentiell niedliches Tier (Eichhörnchen? Eichhörnchen? Bilch?) hat sich an meiner Meisenresidenz zu schaffen gemacht:



Vermutlich will er/sie da drin überwintern und ist zu dick dafür?


Bin ja gespannt, ob da noch weitere Baumaßnahmen stattfinden und/oder ob ich mal seh, wer das ist debil
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Was nicht passt, wird passend gemacht :-p
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja. Wozu googel ich überhaupt?

(Angeblich präferieren Blaumeisen einen Lochdurchmesser von 26mm.)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Abalone schrieb am 14.11.18, 17:33 Uhr:

Hitzewellen machen Käfer unfruchtbar



hm

-(
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren

Scientists discover spider species that feeds its young milk



dem text hab ich ausserdem entnommen, dass jungspinnen auf englisch „spiderlings“ heißen love
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#