Anwaltskosten von Steuer absetzen?

Arbeitsgruppe Bürokratie
 
Weiß jemand von euch, ob ich Anwaltskosten, die mir in meiner freiberuflichen Tätigkeit durch ein von mir in die Wege geleitetes Mahnverfahren bzw. einen noch laufenden Prozess entstanden sind, von der Steuer absetzen bzw. als Betriebsausgabe verbuchen kann?

(Denn das Geld, also auch das für die Anwaltskosten, bekäme ich ja bei gewonnenem Prozess dann wieder – oder müsste ich es dann in dem Jahr als Einnahme vermerken?)

...habe hierzu leider nicht so richtig was Eindeutiges finden können.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Absolut. Der Punkt heisst „Bezogene Leistungen“ oder so ähnlich.

e: Klar, wenn die Kohle wieder reinkommt, ist es wiederum eine Einnahme.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ah, ok, danke, da such ich mal nach.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#