GEMA und Urheberrecht bei Youtube-Videos

Arbeitsgruppe Bürokratie
 
Hallo meine legalen Freunde,

für kurze Moods bzw. Making-Ofs meiner Projekte brauche ich Musik. Nun möchte ich da nicht irgendwas nehmen (CC-Linzenz etc.), sondern schon bestimmte Titel bestimmter Artists.

Wie läuft das nun? Kann ich mir die einfach bei Beatport holen, drunterlegen, hochladen und dann passt alles? Hab keine Lust, dass dann von irgend 'nem Label 'ne Abmahnung kommt.

Bekannte haben mir jetzt gesagt, dass das solange illegal sei wie man da nicht direkt mit den Rechteinhabern Verträge macht (also z.B. wenn die Telekom für einen ihrer Spots „Paint it Black“ von den Stones nimmt), dass das sehr teuer werden würde und die Geschichte mit einfach irgendwo kaufen trotzdem illegal sei.

Kann doch aber nich sein, dass ich paar tausend Euro blechen muss um für ein kleines Video gute Musique zu haben, oder?

Weiß jemand wie genau da der Prozess im Artbuying aussieht? Ich mein .. is doch so viel online, teils auch mit echt bekannten Tracks - kann doch nich sein, dass das alles illegal ist .. (


Kennt sich jemand damit aus?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Gema direkt anrufen und fragen. Die Kosten sind extrem unterschiedlich.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich denke mal nicht, dass du eine Abmahnung bekommst, wenn du ohne irgendwas zu prüfen oder auszuhandeln Musik von Beispielsweise „The Rolling Stones“ oder so nimmst. Das einzige was passieren wird ist, dass dein Video offline genommen wird. Wiederholt sich das, wir dein Account gesperrt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja .. glaube ich auch nicht. Aber Universal etc. haben ja schon ihre eigenen Abmahnungs-Departments in deren Rechtsabteilung.

Halte es auch für unwahrscheinlich. Aber falls doch 'ne 10.000 € Abmahnung kommen sollte (ist 'ner Freundin, die Torrents gezogen hat, passiert), würde mir schon irgendwie bissel kotzig werden ..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wir hatten das gleiche Problem mal mit Kurzfilmen, soweit ich das noch im Kopf habe musst du A) nen Deal mit dem Rechteinhaber (also Künstler/Label) machen und B) mit der GEMA... einfach so mal irgendwelche Musik verwenden (egal wie klein das Projekt ist) ist leider nicht / risikobehaftet...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kann es sein, dass youtube beim upload z.t. schon die tonspuren checkt?

so wie majo es gesagt habe, kenne ich es auch – ein nutzungsvertrag mit dem rechteinhaber und einmal anmeldung bei der gema.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Es gibt auch gema-freie Musik - nicht jeder Künstler ist ja dort angemeldet.
Wenn du natürlich etwas superbekanntes nehmen willst...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
oder du suchst dir was bei soundcloud und fragst den jenigen ob du es für dein projket nutzen kannst. da gibt es oft bessere musik die noch nicht veröffentlicht worden ist als bekannte sachen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Werd heut mal ein paar Labels anrufen. Emil Berliner und Julian Winter haben schon zugestimmt. trippel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Weiss nicht ob wir einen besseren Urheberrechts-Thread haben, aber ich packs erstmal hier rein.

Element of Crime kotzt sich aus
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...ew100.html ()
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 22.03.12, 14:34 Uhr
julie schrieb am 18.09.11, 16:16 Uhr:

kann es sein, dass youtube beim upload z.t. schon die tonspuren checkt?

da bin ich mir extrem sicher, dass das automatisiert analysiert wird und bei gesperrter musik irgendein prozess abläuft. anders kriegen die diese unmengen garnicht verarbeitet.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, es wird ein Fingerabdruck erstellt und abgeglichen.
Kann aber durch die Geschwindigkeit der Tonspur umgangen werden.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 22.03.12, 11:26 Uhr:

Weiss nicht ob wir einen besseren Urheberrechts-Thread haben, aber ich packs erstmal hier rein.

Element of Crime kotzt sich aus
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...ew100.html ()

ich find das aber nicht schlecht gesprochen. für mich hat er recht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
für mich auch.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
naja, differenziert geht aber auch anders. man merkt schon etwas, dass er den anschluss verpasst hat.

vielleicht sollte es ja aber auch ein rant werden.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
„Weil wir sonst unsere Musik nicht machen können“

Musik gab es schon lange vor der Musikindustrie, Youtube und sonst was...

Er hat auch eine sehr eingeschränkte Sicht der Dinge.
Grade im HipHop gibt es aktuell mehr indie labels denn je.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 22.03.12, 16:23 Uhr
Das ist eine ganz andere Aussage, aber wenn du es so verstehen möchtest...

War das auf mich bezogen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
keks schrieb am 22.03.12, 15:41 Uhr:

Das ist eine ganz andere Aussage, aber wenn du es so verstehen möchtest...

War das auch mich bezogen?

nein, keks! alles gut.
das hatte mit deinem post nix zu tun, sollte nur noch eine ergänzung zu meinem kommentar sein.

ich stimme dir und klick zu, dass regener in den details sicher nicht immer richtig liegt und wohl einfach mal abkotzen wollte. in einem wesentlichen punkt gebe ich ihm aber recht und der bezieht sich wie gesagt auf leute, die so „argumentieren“ wie von mir zitiert.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 22.03.12, 11:26 Uhr:

Weiss nicht ob wir einen besseren Urheberrechts-Thread haben, aber ich packs erstmal hier rein.

Element of Crime kotzt sich aus
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...ew100.html ()

Christopher Lauer (Piratenpartei) antwortet ()

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wenn ich dem zuhöre beschleicht mich das Gefühl, dass es ihm nur um die Kohle geht.
Ich spüre zu keinem Zeitpunkt auch nur ein Fünkchen Leidenschaft für die Musik.
Das nenne ich dann seinen Zuhörern ins Gesicht pissen denn Musiker sind, wie alexxxus schon richtig sagte, in erster Linie Künstler. Und diese sind auf ihre Zuhörer / Fangemeinde angewiesen. Wer davon Leben kann, und das war schon immer so, hat das Glück Talent zu haben, mit seinem Werk den Geschmack einer breiten Masse zu treffen und zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Leuten begegnet zu sein.

Ein Musiker kann nicht einfach hinstehen und verlangen, dass man ihn bezahlt weil er sich eben mal entschieden hat Musiker zu werden. Erst muss er etwas dafür tun damit die Leute gewillt sind für seine Musik zu zahlen. Und das erreicht er eben nur, wenn er den Zuhörern etwas gibt, wofür sich der Griff ins Portemonnaie auch lohnt.

Was mich an seinem Gemeckere aber am meisten stört ist die Tatsache, dass er auf überhebliche Art und Weise von sich auf alle anderen Musiker schliesst und kein bischen darüber nachzudenken scheint, warum andere Musiker nach wie vor erfolgreich ihre Alben verkaufen und bestens davon leben können, er aber offenbar ein Problem damit hat.

Die harte Realität sieht eben so aus, dass der Konsument inzwischen die Wahl hat und nicht für jeden Mist Geld hinblättert. Wenn jemandem ein Lied keinen Euro Wert ist, wird es eben kostenlos runtergeladen. Es liegt am Künstler den Wert seiner Werke zu steigern.
Wie gesagt, andere machen es erfolgreich vor. Vielleicht sollte sich dieser Sven mal ein Beispiel daran nehmen und seine Strategie überdenken. Den Schuldigen bei den ach so bösen Filesharern zu suchen und derartige Wutreden von sich zu geben wird ihm auf Dauer auch nicht mehr Geld einbringen.

Und was die Plattenindustrie betrifft: Für die gillt das gleiche.

alexxxus schrieb am 22.03.12, 20:00 Uhr:

. Und ich gebe nach wie vor gerne Geld aus für Musik, verlange aber auch den adäquaten Gegenwert und das sehe ich noch lange nicht.

Kann ich so unterschreiben! ^^
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
uh. oh. hm

pulswerk schrieb am 22.03.12, 22:40 Uhr:

Wenn jemandem ein Lied keinen Euro Wert ist, wird es eben kostenlos runtergeladen. Es liegt am Künstler den Wert seiner Werke zu steigern.

also auf andere branchen übertragen: ein foto, das mir nicht so toll gefällt, kann ich für lau haben? einen text, den ich nicht wirklich super finde, darf ich einfach kopieren? ein nur mittelgutes brötchen hat mir der bäcker gratis zu überlassen? oder wie?

woher nimmst du das recht, auf diese art über den wert der arbeit von anderen leuten zu urteilen? weil sie „in erster linie künstler“ sind, sollen sie nicht selber entscheiden dürfen, was sie wem zu welchem preis überlassen?
ich finde, so macht man es sich ein bisschen *sehr* einfach, als „konsument“.

überleg dir mal bitte, was du davon halten würdest, wenn jemand versuchen würde, dir mit dieser art von „argumentation“ dein honorar zu drücken .. „ja wegen ihrem angebot, ich muss sagen, ich spüre da keinen funken leidenschaft für die fotografie .. es geht ihnen ja wohl nur um die kohle“.

wo ziehst du die grenze zwischen kunst und nicht kunst? wieso soll ein musiker weniger recht drauf haben, über seine zeit und energie selbst zu bestimmen, als ein fotograf oder texter oder grafiker oder programmierer oder typograf oder illustrator oder maler oder oder oder?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#