Wichtig: (Job) Grundlagen

Arbeitsgruppe Quellen
 
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
———————————————————- UPDATE ———————————————————-
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
„Literatur“ ist als Gattung ungeeignet, da darunter ja alles Mögliche fällt.
Für das Buch von Prof. Fechner würde ich die Gattung „Lehrbücher“ aufmachen. Werke, die einseitig aber umfassend einen einzelnen Gegenstand behandeln sind „Monografien“. Nachschlagewerke, quasi Fachlexika mit kurzen aber für Definitionen recht langen Beiträgen sind „Handbücher“.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ganz wichtig für illustratoren und künstler ist auch die Verwertungsgesellschaft Bildkunst.

da gibt es für jede Illustration etc, die irgendwo abgedruckt oder im internet zu finden ist (auch die auf der eigenen webseite zum beispiel, oder hier in der rubrik vernissage) bares geld.
gibt man zum beispiel an die 200 bilder an, die online irgendwo rumfliegen sind das ca 150 euro, die am ende des jahres ausgeschüttet werden.
http://www.bildkunst.de/
unbedingt umsonst anmelden und vertrag abschließen!

als netzwerk für illustratoren unerlässlich:
illustratoren organisation
vergütungsbeispiele, musterrechnungen, rechtsanwalthilfe, ein super-aktives forum für mitglieder, portfolio und der ganze andere schmu.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Es gab doch so einen thread auch mit recourcen.
ich finde den zum deibel nochamal nicht. wer kann helfen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#