Sinn und Zweck von Kontaktformularen

Arbeitsgruppe Sonstiges
 
Habe im Netz nichts dazu gefunden und dachte ich werfe das mal hier in den Raum.

Immer wieder wenn ich Kontaktseiten von klassischen, „darstellerischen“ Websites gestalte, frage ich mich, ob es eigentlich noch Menschen gibt die Kontaktformulare benutzen. Bei B2C hat es natürlich seine Berechtigung, aber bei Kleinunternehmen im B2B wo auf den Kontaktseiten Email-Adressen kommuniziert werden, ein eher persönliches Kundenverhältnis existiert und jeder über einen Mail-Client verfügt, habe ich die Vermutung, dass Kontaktformulare nur noch eingebunden werden, weil man es gewohnt ist.

Bin gerade dabei, die Website für unsere Agentur neu zu machen und bin geneigt das Kontaktformular weg zu lassen.

Wie handhabt ihr das so?
Literatur oder Links dazu wären super.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Kontaktformulare sind für mich Abfall.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Also ich bekomm' eigentlich immer mal wieder ein paar Anfragen über's Kontaktformular rein. Kost ja nix das da irgendwo zu belassen - und wenn nur 1 Job im Jahr darüber zustande kommt, ist doch alles gut. Ist im Prinzip wie Xing.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich finde sie machen da Sinn, wo mann viele Daten generiert und so getagte Daten erhält die man so besser auswerten kann. Und als Benutzer lassen sich per Tab schnell die gewünschten Felder anwählen.
Was Agentur- oder Privatseiten angeht, da finde ich sie eher überflüssig.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hab' eine Seite für eine Hebamme gemacht, die bekommt mehr Anfragen über das Formular als direkt per Mail.
Sehe das wie twisted.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
es ist doch so wie keek sagt: besteht ein kontaktformular nur aus name, email und einem kommentarfeld, ist es in den meisten fällen vermutlich relativ witzlos. aber wenn z.b. schon im vorfeld mehr abgefragt werden soll, macht es vielleicht durchaus sinn (bei uns z.b. kürzlich bei einer website für ein musiklabel, dessen künstler man auch für veranstaltungen buchen kann).

ein anderer fall, bei dem so ein formular nützlich ist, der aber sicher immer seltener vorkommt, wäre vielleicht, wenn man davon ausgehen kann, dass häufiger mal nutzer von fremdrechnern aus (uni, internetcafés, arbeitsplatz) auf die seite zugreifen werden, auf denen sie entweder keinen oder keinen privaten emailclient installiert haben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ja, das klingt alles Plausibel.

Ich glaube ich habe eine persönliche Abneigung gegen Kontaktformulare. Vor allem auf Agenturseiten.
Aber das Hebammenbeispiel ist gut. In medizinischen Bereichen kann ich mir diese etwas unpersönlichere und etwas bürokratische Form besser vorstellen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 18.10.13, 12:04 Uhr
Hebamming ist ja auch eine Konsumerorientierte Dienstleistung. Da muss man glaub ich nicht über den Bedarf diskutieren.

kathi schrieb am 18.10.13, 11:24 Uhr:

in den meisten fällen / vermutlich / relativ
Es ist leider nicht besonders elegant so zu argumentieren. Andererseits habe auch ich keinerlei Zahlen oder Auswertungen was jetzt speziell uns betrifft.

Was dagegen spricht ist meiner Meinung nach die Anonymität, Platzverschwendung, Sicherheit und die Tatsache das eben jeder in der Branche über einen Mailclient verfügt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Tob. schrieb am 18.10.13, 11:52 Uhr:

kathi schrieb am 18.10.13, 11:24 Uhr:

in den meisten fällen / vermutlich / relativ
Es ist leider nicht besonders elegant so zu argumentieren.

ich habe spontan leider keine fakten parat und konnte nur mit einer vermutung zu thema beitragen, entschuldigung... eek
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kathi schrieb am 18.10.13, 11:24 Uhr:

es ist doch so wie keek sagt: besteht ein kontaktformular nur aus name, email und einem kommentarfeld, ist es in den meisten fällen vermutlich relativ witzlos. aber wenn z.b. schon im vorfeld mehr abgefragt werden soll, macht es vielleicht durchaus sinn (bei uns z.b. kürzlich bei einer website für ein musiklabel, dessen künstler man auch für veranstaltungen buchen kann).

ein anderer fall, bei dem so ein formular nützlich ist, der aber sicher immer seltener vorkommt, wäre vielleicht, wenn man davon ausgehen kann, dass häufiger mal nutzer von fremdrechnern aus (uni, internetcafés, arbeitsplatz) auf die seite zugreifen werden, auf denen sie entweder keinen oder keinen privaten emailclient installiert haben.

nein. je weniger felder ein kontaktformular hat, umso höher die conversion-rate. kontaktfelder haben den vorteil, dass man den weg des users bis dahin und zum absenden verfolgen und tracken kann.

bedenke, dass 90% der menschheit sogar zu faul sind ihr email-programm zu öffnen, um eine mail zu schicken. du erhöhst mit einem kontaktformular in jedem fall die anfrage-quote. danke
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kathi schrieb am 18.10.13, 11:57 Uhr:

Tob. schrieb am 18.10.13, 11:52 Uhr:

kathi schrieb am 18.10.13, 11:24 Uhr:

in den meisten fällen / vermutlich / relativ
Es ist leider nicht besonders elegant so zu argumentieren.

ich habe spontan leider keine fakten parat und konnte nur mit einer vermutung zu thema beitragen, entschuldigung... eek

Ne klar. War auch nicht bös gemeint. Wollte nur noch mal hervorheben, dass ich an Fakten sehr interessiert wäre )

Haben Kontaktformulare eigentlich irgendeinen schäbigen SEO-Nutzen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
emil schrieb am 18.10.13, 10:49 Uhr:

Kontaktformulare sind für mich Abfall.

Wenn es mir nicht extrem wichtig ist, schließe ich die Seite wenn ich statt einer E-Mail-Adresse ein Kontaktformular vorfinde.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
nicht jeder hat an dem Rechner, an dem er gerade sitzt, eine E-Mail-Programm, oder möchte eine andere Absender Adresse nutzen. Von daher kann ein Formular nicht schaden. Es ist eine weitere, für manchen witzlose, für andere willkommene, Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Wenn es um deine eigene Seite geht:
Mach ein schönes Formular draus. Leicht auszufüllen, mit sinnvollen Vorfiltern (so vorhanden), gestalte es intuitiv und offen. Die Ablehnung gegen Formularfelder kommt oft daher, dass sie so schlecht formatiert sind oder einfach häslig.

Jan2.0 schrieb am 18.10.13, 12:11 Uhr:

emil schrieb am 18.10.13, 10:49 Uhr:

Kontaktformulare sind für mich Abfall.

Wenn es mir nicht extrem wichtig ist, schließe ich die Seite wenn ich statt einer E-Mail-Adresse ein Kontaktformular vorfinde.

Genau _das_ ist das Problem: kein „entweder oder“ sondern beides anbieten. Weder das eine, noch das andre verteufeln. Wenn du schlechte Erfahrungen mit Kontaktformularen gemacht hast, zieh deine Schlüsse daraus und verbessere sie ;)

Hier sind ein paar schöne Beispiele dabei. Insbesndere auch die Herangehensweise für Formularfehler. Es nervt, wenn man erst nach Absenden des Formulars gesagt bekommt, dass da was falsch eingetragen wurde (JS-Abfrage).
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich bin da nicht ganz so streng wie jan, aber wenns unter „kontakt“ nur ein formular gibt gucke ich schonmal gerne ins impressum, in der hoffnung da eine mailadresse zu finden.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
georg schrieb am 18.10.13, 12:16 Uhr:

ich bin da nicht ganz so streng wie jan, aber wenns unter „kontakt“ nur ein formular gibt gucke ich schonmal gerne ins impressum, in der hoffnung da eine mailadresse zu finden.

Ja das mach ich schon auch. Ich versuche auf jeden Fall das Kontaktformular zu vermeiden.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
dirk d. schrieb am 18.10.13, 12:15 Uhr:

nicht jeder hat an dem Rechner, an dem er gerade sitzt, eine E-Mail-Programm, oder möchte eine andere Absender Adresse nutzen. Von daher kann ein Formular nicht schaden. Es ist eine weitere, für manchen witzlose, für andere willkommene, Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Wenn es um deine eigene Seite geht:
Mach ein schönes Formular draus. Leicht auszufüllen, mit sinnvollen Vorfiltern (so vorhanden), gestalte es intuitiv und offen. Die Ablehnung gegen Formularfelder kommt oft daher, dass sie so schlecht formatiert sind oder einfach häslig.

Guter Punkt. Statt hässlich und schlecht formatiert könnte man vielleicht auch bürokratisch und unpersönlich sagen. Könnte mir gut vorstellen dass ein nettes Formular mit Küsschen besser funktionieren könnte.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Kontakt

Schreiben Sie uns eine E-Mail an xxxxxxxxxxx(at)yy.zz
oder nutzen sie unser Kontaktformular



–––––––
und fertig.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wenn dann beides, das ist klar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#