Veröffentlichen von Designvarianten

Arbeitsgruppe Sonstiges
 
Was macht ihr, wenn ihr mehrere finale Layouts habt und das genommen wurde, welches ihr am schlechtesten findet, und dementsprechend in eurem Portfolio eine andere Variante veröffentlichen wollt? Schreibt ihr das in die Bezeichnung? Sprecht ihr das ab mit den Kunden? Mehrere Varianten veröffentlichen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
sachen, die nicht veröffentlicht wurden, tu ich gar nicht ins portfolio. ausser ganz selten mal bei eigenaufträgen/experimenten (also die von vornherein nicht zum veröffentlichen entstanden sind), oder bei jobs, die komplett ausgefallen sind. da steht dann „unpublished“ dabei.

„alternative versionen“ veröffentlichen find ich ein bisschen fragwürdig .. würde es nicht reichen, sowas zb bei nem bewerbungsgespräch herzuzeigen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
alorenz schrieb am 08.01.18, 16:13 Uhr:

sachen, die nicht veröffentlicht wurden, tu ich gar nicht ins portfolio. ausser ganz selten mal bei eigenaufträgen/experimenten (also die von vornherein nicht zum veröffentlichen entstanden sind), oder bei jobs, die komplett ausgefallen sind. da steht dann „unpublished“ dabei.

„alternative versionen“ veröffentlichen find ich ein bisschen fragwürdig .. würde es nicht reichen, sowas zb bei nem bewerbungsgespräch herzuzeigen?

Ich meinte auch nicht exklusiv für Bewerbungen sondern auch für Instagram, Behance, Webseite etc.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kommt auf den kunden an. wenn ich finde, dass in einzelfällen eine kundenwahl ein loch in den rest der anderen gezeigten arbeiten reißt, zeige ich die variante, die ich passend finde – aber nur, wenn es sich lohnt, cd-konform ist und ich weiß, dem kunden ist es egal bzw dass in dem fall kein hahn danach kräht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Öffentlich würde ich das nicht herzeigen. Das ist fragwürdig und nicht der beste Stil gegenüber dem Kunden.

Ich würde bei solchen Sachen aber auch nochmal zwischen „abgelehnt“ und „nicht verwendet“ unterscheiden. Nicht verwendetes ist schon zeigbar, wenn es dem letztlich abgenommenen und bezahlten Konzept nicht zuwider läuft, sondern es ergänzt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
was du vielleicht auch bedenken solltest: könntest du deinen favorisierten entwurf vielleicht bei anderer gelegenheit mal verwenden? in dem fall wärs ja nicht so gut, wenn du ihn vorab schon publiziert hättest .. wenns nicht grad ne wortmarke ist, würd ich mir sowas auch deshalb lieber auf halde legen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#