Wichtig: Alternativen

Software Sonstiges
 
Editiert: 17.01.07, 14:55 Uhr
Raubkopieren lohnt sich nicht, my Darling!

Mit der Zunahme von OpenSource-Projekten gibt es mittlerweile für fast jede kommerzielle Software eine einigermaßen ebenbürtige Freeware-Alternative. Interessant sind auch die in letzter Zeit vermehrt aufkommemden web-basierten Programme, bei denen man noch nicht einmal mehr eine Installation auf dem eigenen Rechner braucht.

Dies hier soll eine Sammlung von Alternativen in den klassischen Software-Kategorien sein. Es soll nicht wahllos aufgelistet werden, sondern möglichst immer nur die jeweils beste, aktuelleste, am weitesten entwickelte State-of-the-art Software.

Ich habe in den letzten Tagen ein wenig recherchiert und starte deshalb diese Liste. Für bessere Vorschläge bin ich aber natürlich offen. Editiert wird in diesem Startposting.


BITMAP-GRAFIK-EDITOREN:
Kommerziell: Adobe Photoshop
Freeware: GimpShop
Web-basiert: Fauxto

VEKTOR-GRAFIK-EDITOREN:
Kommerziell: Adobe Illustrator
Freeware: Inkscape ()
Web-basiert: AjaxSketch, LitHa-Paint

OFFICE-PAKETE:
Kommerziell: Microsoft Office
Freeware: OpenOffice () (PC), NeoOffice (Mac)
Web-basiert: Thinkfree

BILD-BETRACHTER & -VERWALTUNG:
Kommerziell: ACDsee
Freeware: XNview (), IrfanView ()
Web-basiert: flickr ()

DESKTOP PUBLISHING:
Kommerziell: Adobe Indesign
Freeware: Scribus ()
Web-basiert: ???

VIDEO-SCHNITT:
Kommerziell: Adobe Premiere
Freeware: Jahshaka ()
Web-basiert: Jumpcut ()

WYSIWYG-HTML-EDITOREN:
Kommerziell: Macromedia Dreamweaver
Freeware: TinyMCE, Nvu Composer ()
Web-basiert: ezHTMLaerea

RAD SOFTWARE-ENTWICKLUNG:
Kommerziell: Microsoft Visual Studio
Freeware: Netbeans (), Eclipse
Web-basiert: ???
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Horst schrieb am 16.01.07, 22:23 Uhr:


OFFICE-PAKETE:
Freeware
OpenOffice ()

Neo Office. Soweit ich weiss, ohne den X11-Krempel.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das ist aber nur für Mac, oder?
Aber warum auch nicht - vielleicht sollte man bei einigen Kategorien zwischen Mac und PC unterscheiden. Was X11-Krempel ist, weiß ich allerdings nicht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Im Übrigen: Gute Idee, der Thread, Danke, Horst.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Toller Thread, danke. -)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
BILD-BETRACHTER & -VERWALTUNG:
Kommerziell: ACDsee
Freeware: XNview ()
Web-basiert: flickr ()

IrfanView ()
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
BILD-BETRACHTER & -VERWALTUNG:
Kommerziell: ACDsee
Freeware: XNview
Web-basiert: flickr

Ich persönlich bevorzuge IrfanView ().
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Stimmt. Aber die dürften sich nicht viel nehmen, oder?
Ich bin irgendwann mal von ACDsee umgestiegen und war begeistert, dass xnview schlanker war und das auch alles konnte. Aber IrfanView sieht sehr ähnlich aus. Ich lasse mal beide drin, solange es keine schlüssigen Gründe gibt, warum das eine oder andere besser sein sollte.

Was wäre eigentlich ein entsprechendes Äquivalent für den Mac. Da ist sowas schon im Betriebssystem, oder?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
PDF-Viewer:
Foxit Reader () statt Acrobat
Kleiner, schneller, besser.

Inkscape ist leider keine wirkliche Alternative für irgendwas, und die Einarbeitung in Gimp ist auch nervig.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
stimmt, foxit ist klasse.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
espy schrieb am 16.01.07, 23:30 Uhr:

PDF-Viewer:
Foxit Reader () statt Acrobat
Kleiner, schneller, besser.

Inkscape ist leider keine wirkliche Alternative für irgendwas, und die Einarbeitung in Gimp ist auch nervig.

mag inkscape pah

für kleine sachen wie diagramme, figuren etc. sehr ausreichend toni
den rest kann ich nicht beurteilen pee
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
FRAUEN IN HAMBURG:
Kommerziell: Reeperbahn
Freeware: Schanze
Web-basiert: Neu.de
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
RAD:
Kommerziell: Visual Studio
Freeware: Eclipse
Web-basiert: ???
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
:nwp genau genommen müsste überall Open Source statt Freeware stehen, denn das eine ist nicht unbedingt kostenlos, aber egal...

Als Open Source RAD würde ich Netbeans () vorschlagen, besser als Eclipse.

OS:
Kommerziell: Windows
Open Source: Ubuntu-Linux ()
Webbasiert?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
espy schrieb am 16.01.07, 23:30 Uhr:

Inkscape ist leider keine wirkliche Alternative für irgendwas, und die Einarbeitung in Gimp ist auch nervig.

jede einarbeit ist nervig, trifft auch für photoshop zu.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich mag gimp auch nicht, keine ahnung wie das unter win läuft, aber die programmfenster immer pinnen zu müssen geht mir auf den keks. für schulungen hab ich damals pixia benutzt. geht auch.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 17.01.07, 07:48 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich finde NVU () ist eine gute alternative zu dreamweaver. jaaa
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Toni schrieb am 17.01.07, 07:08 Uhr:

:nwp genau genommen müsste überall Open Source statt Freeware stehen, denn das eine ist nicht unbedingt kostenlos, aber egal...

Als Open Source RAD würde ich Netbeans () vorschlagen, besser als Eclipse.

da scheiden sich die geister honks
ne, ich kenn netbeans nicht so gut, arbeite mit eclipse und brauch es für allerlei sachen (c/c++, php, latex, ruby und java). ich würd behaupten eclipse ist verbreiteter und es gibt mehr plugins. planlos
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Horst schrieb am 16.01.07, 23:04 Uhr:

Stimmt. Aber die dürften sich nicht viel nehmen, oder?
Ich bin irgendwann mal von ACDsee umgestiegen und war begeistert, dass xnview schlanker war und das auch alles konnte. Aber IrfanView sieht sehr ähnlich aus. Ich lasse mal beide drin, solange es keine schlüssigen Gründe gibt, warum das eine oder andere besser sein sollte.

Was wäre eigentlich ein entsprechendes Äquivalent für den Mac. Da ist sowas schon im Betriebssystem, oder?

ein einfacher betrachter, wäre die »vorschau«, aber das entspricht in etwa nur der windows »bild- und faxanzeige« und die hat bei weitem nicht die funktionen die irfanview etc. bieten. iphoto ist eine richtige verwaltung, aber keineswegs kostenlos, wird halt nur mit jedem neuen mac mitgeliefert. ansonsten gibt es viele diskussionen über bildbetrachter/verwalter auf dem mac. kostenlos ist aber fast gar nichts in dem bereich.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
leider kann foxit nicht mehrere pdf dokumente gleichzeitig durchsuchen.. das benötige ich öfters mal..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Achso, apropos pdf..
zum Erstellen nutze ich den PDFCreator.. für meine einfachen Ansprüche reicht das vollkommen..
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Bei PDF muss man auch noch mal unterscheiden, finde ich. Mit Alternativen zu kommerzieller Software meinte ich eigentlich hauptsächlich: Alternativen zu Software, die sonst viel Geld kostet.

Nun ist der Acrobat Reader ja aber kostenlos. Ich fände eher Alternativen zu Acrobat Professional oder Distiller interessant.


edit: Wie z.B. den von Louie erwähnten PDF Creator oder die PDF Tools (). Und einen web-basierten „Convert-to-PDF“ gab es auch mal irgendwo. Ich schau mal nach...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
http://media-convert.com/ ()
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Genau das. Obwohl mir das ja schon ein wenig unheimlich ist.
Ich recherchier noch mal ein bisschen weiter.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Zettelkästen
Kommerziell: Synapsen
Freeware: Zettelkasten ()
Web-basiert: Zettels

Auch ganz interessant ist folgende PDF-Datei: Elektronische Literaturverwaltung und der virtuelle Zettelkasten (Download PDF) (man beachte, welche Programme oft erwähnt und auch empfohlen werden -) )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Cool.
Schaue ich mir mal an und stelle es Startposting.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#