Backup-Software für Mac

Software Mac OS
 
Ich suche eine Backup-Tool, das keine Backups im eigentlichen Sinne macht, sondern die Daten synchronisiert, sprich, wenn ich heute am Dokument arbeite, soll er erkennen, dass es ein neues Datum hat, und das alte auf der externen Festplatte überschreiben. Darf aber keine Daten löschen, wenn ich sie schon auf dem Rechner beseitigt habe (verständlich?).

Ich mache das ganze jetzt mit silverkeeper (), das funktioniert eigentlich auch 1a, der einzige Nachteil, und der nervt mich ungemein, ist, dass das Programm sich IMMER in den Vordergrund schiebt, bei jedem einzelnen neuen Ordner, d. h., dass ich in der Zeit des Backups nicht weiterarbeiten kann, was teilweise echt hinderlich ist.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
also carbon copy cloner kann inkrementelle backups, das ist doch das was du suchst oder? ouw
http://www.bombich.com/software/ccc.html ()
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das macht auch iBackup () mit seiner „smart folders“ Funktion. Ich benutz das aber soweit nur zum wöchentlichen Backup. Man kann aber alles automatisieren ... selbst die Sicherung auf einen WebDAV Server im Netz.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
inkrementelle
huh das hört sich ja kriminell an ;)

ich guck mir die beiden jungs nachher mal in ruhe an. danke D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
moyashi schrieb am 17.10.07, 10:08 Uhr:

inkrementelle
huh das hört sich ja kriminell an ;)

ich guck mir die beiden jungs nachher mal in ruhe an. danke D

genau das suchst du hörthört

Bei der inkrementellen Datensicherung, auch Zuwachssicherung genannt, werden nur die Daten gesichert, die sich seit der letzten Datensicherung (meist der letzten inkrementellen Sicherung) verändert haben oder neu hinzu gekommen sind. Hier werden im Gegensatz zur differenziellen Sicherung jedes mal nur die Daten gesichert, die sich wirklich seit der letzten Sicherung und nicht seit der letzten Vollsicherung geändert haben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
vorteil von ccc ist eben, dass man ein bootfähiges backup erstellen kann. ibackup kann das nicht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich find's ja toll, dass ich immer wieder was dazu lerne. schnell nen tag setzen, damit ich intelligent wirke D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Coq schrieb am 17.10.07, 11:00 Uhr:

http://www.apple.com/macosx/features/tim...chine.html love

Ich glaube das ist für die Hausfrau und Oma die mal etwas speichern will ... aber nicht zum täglichen professionellen EInsatz wa?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
genau, und ich bin weder hausfrau noch oma. pah
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
SuperDuper () kann das.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich nutze das backup von meinem .mac account - der machts auch inkrementell. und sichert es wahlweise auch auf meinem idisc laufwerk. daneben gibts dann auch noch die free variante mozy ().
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
eine backupvariante ist in mac os x (unix!) eingebaut, nämlich »rsync« (siehe macwelt 09/2007). das ist
ein kleines (allerdings konsolen-) programm, das auch inkrementelle backups kann. funktioniert prima. der einzige nachteil ist, dass der backup von fonts nicht hinhaut; die zerschießt er. sonst habe ich bisher keine probleme gehabt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
bas schrieb am 27.10.07, 15:35 Uhr:

eine backupvariante ist in mac os x (unix!) eingebaut, nämlich »rsync« (siehe macwelt 09/2007). das ist
ein kleines (allerdings konsolen-) programm, das auch inkrementelle backups kann. funktioniert prima. der einzige nachteil ist, dass der backup von fonts nicht hinhaut; die zerschießt er. sonst habe ich bisher keine probleme gehabt.

Da gab es aber kleine Tools für die auf dem aufsetzen und alles über ein GUI benutzen lassen ... ich finds aber gerade nicht pee
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
atmo schrieb am 27.10.07, 17:37 Uhr:

bas schrieb am 27.10.07, 15:35 Uhr:

eine backupvariante ist in mac os x (unix!) eingebaut, nämlich »rsync« (siehe macwelt 09/2007). das ist
ein kleines (allerdings konsolen-) programm, das auch inkrementelle backups kann. funktioniert prima. der einzige nachteil ist, dass der backup von fonts nicht hinhaut; die zerschießt er. sonst habe ich bisher keine probleme gehabt.

Da gab es aber kleine Tools für die auf dem aufsetzen und alles über ein GUI benutzen lassen ... ich finds aber gerade nicht pee

ich finde auch, dass es nicht unbedingt ein aqua-gui braucht. das script muss man nur minimal anpassen (speicherort; welche ordner nicht gesynct werden sollen), und dann lässt es sich mit einem kurzen befehl in der konsole aufrufen, den man nicht mal tippen muss, weil er ja im – wie sagt man? – cache der konsole bleibt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Man konnte da aber auch einstellen, dass man vorher eine Verbindung zu einem WEBDAV Server/ordner aufbaut und dann ins Netzwerk/Internet speichert. Das fand ich agnz gut, geht natürlich auch mit der Konsole ...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
das hier vielleicht? ()
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich benutze sync. werber
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
joe schrieb am 27.10.07, 18:56 Uhr:

ich benutze sync. werber

klingt vielversprechend jump
kann das auch so sachen wie powerbook und imac vernünftig syncen (daten, e-mails, termine, kalender usf.)?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
bas schrieb am 27.10.07, 19:01 Uhr:

joe schrieb am 27.10.07, 18:56 Uhr:

ich benutze sync. werber

klingt vielversprechend jump
kann das auch so sachen wie powerbook und imac vernünftig syncen (daten, e-mails, termine, kalender usf.)?

keine ahnung. aber ich vermute: nein. ich nutze es als reine backup-software.
ich kenne kein tool (ausser .mac), dass zwei macs wirklich synchronisiert...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
schade eigentlich. trotzdem danke. ich werde synk pro mal testen …
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
berichte dann mal bitte D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
moyashi schrieb am 27.10.07, 19:09 Uhr:

berichte dann mal bitte D

mach’ ich. innerhalb der nächsten 30 tage ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
toll, mein imac-account läuft in 54 tagen aus eek
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
moyashi schrieb am 27.10.07, 19:17 Uhr:

toll, mein imac-account läuft in 54 tagen aus eek

wenn du rechtzeitig einen eimer darunter stellst passiert nichts debil
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


so einen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
im idealfall ja.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Moment, in dem wohnt doch Odo!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
dann wird er halt nass.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#