Kaufempfehlung Macbook Pro/Air gebraucht

Hardware Mac
 
Würde gerne mein iMac 2009 gegen ein Macbook tauschen. Was würdet ihr gebraucht kaufen, im Hinblick auf das MacOS High Sierra? 2011er Versionen werden laut Apple noch unterstützt aber im nächsten macOS vermutlich nicht. Wie wichtig findet ihr ein aktuelles OS auf euren Geräten.

Was wäre noch wichtig, neben den genannten Fragen?

#kleinanzeigen
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Aus persönlicher Erfahrung kann ich das Macbook Pro early 2011 nicht empfehlen. Hatte das übliche GPU Problem (Glitches, Splitscreen, Neustarts aus dem Nichts). Meine Reparaturkosten wurden zwar anstandslos zurückgezahlt, als es das dritte Mal repariert werden musste, aber schön ist das ja nicht. Muss es nun defekt als Ersatzteillager verkaufen, keine Lust nochmal ins Mainboard zu investieren.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
2014er mbp
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 30.08.17, 15:52 Uhr:

2014er mbp

da wär ich jetzt eher nicht so dafür, aus aktuellem anlass =P

(gar nicht mal wegen dem gerät – das ist eh ok(*) –, sondern wegen apple. gestern die dritte mail an den support geschickt wegen inzwischen offensichtlicher hardwareprobleme, 24h später immer noch kein bild kein ton. beim hiesigen service provider würde allein ein test schon 2 wochen rumstehzeit bedeuten. also nicht wartezeit, sondern .. heute laptop abgeben, in 2 wochen möglicherweise erfahren was es hat.

brauchst du lebensnotwendig os x? ich frag mich manchmal echt, wozu das noch gut sein soll. windows 7 find ich eh ganz ok, win10 ist auch weniger schlimm als ich dachte .. und dafür gibts dann auch laptops mit gescheiter tastatur.)

(*) 1 x defektes mainboard (oder gpu, oder was auch immer) nach 2,5 jahren dauergebrauch find ich an sich nicht tragisch. hauptsache, sowas passiert *vor* garantieablauf.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nur wegen deinem Einzelfall jetzt? eek

Das 2014/15er Model war das letzte vor der aktuellen Generation und am besten ausgestattet/getestet.
Wenn man ein Hardware-Problem und keinen Service vor Ort hat ist es natürlich ärgerlich. Dann ist es aber eh egal welches Model man wählt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
2 Wochen? vogel

Tipp für Berliner: notebookservice030 in der Wrangelstraße. Reparatur und gebrauchte Macbooks. Sehr fair und freundlich. Meine Freundin hat dort ein mid 2014 mbp retina 13“ für 850 € gekauft und ist happy.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
phloo schrieb am 30.08.17, 18:03 Uhr:


Wenn man ein Hardware-Problem und keinen Service vor Ort hat ist es natürlich ärgerlich. Dann ist es aber eh egal welches Model man wählt.

ja eben .. deswegen warf ich ja die frage auf, ob es denn os x sein muss. das gerät an sich find ich ja eh auch gut (ich hab selber ein mid 2014) – aber auch ein sehr gutes laptop kann mal ein problem haben. und wenn dann der support so unfassbar beschissen ist wie hier jetzt, stellt sich halt die frage, ob nicht ein weniger tolles gerät mit weniger schlechtem support insgesamt die bessere wahl sein könnte.

(ich hab aber zugegebenermassen nciht geguckt, wo dersven überhaupt wohnt)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Also der Apple Support ist genau der Grund weshalb ich immer wieder eins kaufen würde.
Windows hat doch gar keinen Hardware-Support. Nur der jeweilige Anbieter.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 30.08.17, 19:08 Uhr
phloo schrieb am 30.08.17, 18:20 Uhr:

Also der Apple Support ist genau der Grund weshalb ich immer wieder eins kaufen würde.

ich hab mit apple bisher nix direkt zu tun gehabt planlos .. momentan mach ich halt eher die gegenteilige erfahrung =P

( in wien bin ich einfach zur werkstatt gegangen, wenn was war – einen (vermutlich) ähnlichen totalschaden hatte ich ja auch mit dem davorigen laptop schon, das war dort innerhalb von ein paar tagen gefixt. die kiste lebt im übrigen immer noch; baujahr 2007 glaub ich =P – also gegen die hardware kann man echt nix sagen).

für die windowskisten gibts halt an jeder ecke ne werkstatt, und ersatzteile wie heu .. zertifizierte apple service provider gibts hier genau drei (davon 2 x gravis, also die mit den 2 wochen).


allerdings, wenn man sich ein gebrauchtes mbp kauft, das älter als 3 jahre ist, ist es wahrscheinlich auch wieder wurscht – da kann man dann wenigstens zu jeder apple werkstatt (nicht nur zu den certified providers). das entschärft das ganze dann möglicherweise. aber mit dem übernächsten os x ist sone alte kiste wahrscheinlich auch kein spaß mehr. planlos


anyway: da dersven ja in berlin wohnt, kann er sich ruhig so eins von 2014 kaufen. irgendne gescheite werkstatt wirds da ja wohl geben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
dersven schrieb am 30.08.17, 12:38 Uhr:

Wie wichtig findet ihr ein aktuelles OS auf euren Geräten.

Was wäre noch wichtig, neben den genannten Fragen?

um den thread wieder ein wenig zu ent-hijacken (sorry):

1. nicht so wichtig. ich hab noch yosemite, bisher hab ich keinen dringenden grund erkennen können, dass ich dadran was ändern sollte.

2. bei nem gerät von (ende) 2014 oder später solltest du zusehn, dass da apple care dabei / registriert ist. das kann man irgendwie umregistrieren bei nem verkauf (hörensagen – frag mich nicht wie das genau geht).
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#