MBP Harddisk kaputt - Datenrettung

Hardware Sonstiges
 
Also ich bin immer der Meinung, dass ein Backup als Kopie voellig ausreicht. Versionierung ist meiner Ansicht nach eher fuer Programmier-Projekte oder LaTeX-Sachen etc. nuetzlich planlos und da nimmt man eh einen SVN-Server mit integriertem Backup ^^ Ich habe zu mindest noch nie aeltere Versionen von irgendwelchen Daten gebraucht, weil wenn ich gross rumexperimentiere, sowieso einfach eine working copy von der Datei erstelle, die dann ebenfalls backuped wird.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
du hattest noch nie einen „nee lieber rot – nee lieber doch grün – nee lieber etwas grösser – nee doch lieber orange – ne lieber wieder etwas kleiner – nee doch lieber rot“ auftraggeber, stimmts? ;) dafür braucht man versionen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Klar hatte ich sowas, allerdings lege ich die Dateien dann doppelt/dreifach etc. ab und benenn sie entsprechend ;-) Versionierung bei TimeMachine ist mir schier zu unuebersichtlich.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Kann man das bei Timemachine nicht einfach umstellen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wie umstellen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
septi schrieb am 05.05.11, 17:02 Uhr:

allerdings lege ich die Dateien dann doppelt/dreifach etc. ab und benenn sie entsprechend

ah ok, dachte du meintest das allgemein. ich mach versionen auch per blah_05-8-21.indd, blah_05-8-22.indd etc .. bei time machine weiss ich gar nich, wie das geht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Inkrementelles Backup ≠ Versionierung planlos dafür gibt es andere Systeme…
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
septi schrieb am 05.05.11, 17:08 Uhr:

Wie umstellen?

keine ahnung, wäre doch ziemlich schlau und zu gleich leicht umzusetzen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Schoen moeglich, aber was umstellen bzw. was umsetzen? ;-)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Die Inkrementelle Sicherung abstellen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wenn du eine etwa gleich grosse Festplatte zum Sichern benutzt, dann passiert das quasi automatisch...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 30.10.12, 16:05 Uhr
Hello,

ich war etwas dumm und habe auf meiner externen Platte was verschoben&gelöscht, was ich aber dringend brauche. Im Grunde geht es um eine einzige Datei.

Irgendwer nen Software-Tipp, der gut ist und evtl. nicht gleich 100 Öre kostet?
Wäre relativ dringend.

(Ich teste Data Rescue mal an...wäre dennoch für Tipps dankbar, bevor ichs kaufe(n muss).)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Update: auch mit Data Rescue 3 und mehrfachen Scans waren die entsprechenden Daten nicht auffindbar, strange...Könnte es ein Problem sein, dass ich den gesamten Ordner gelöscht hatte? Er findet halt gar keine Daten aus diesem einen Ordner, glaube ich, andere, beinahe ebenso junge und frisch gelöschte aber schon... (
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
julie schrieb am 30.10.12, 16:06 Uhr:

Update: auch mit Data Rescue 3 und mehrfachen Scans waren die entsprechenden Daten nicht auffindbar, strange...Könnte es ein Problem sein, dass ich den gesamten Ordner gelöscht hatte? Er findet halt gar keine Daten aus diesem einen Ordner, glaube ich, andere, beinahe ebenso junge und frisch gelöschte aber schon... (

Naja, wenn du da Operationen auf der Platte ausführst werden die Bereiche wieder überschrieben. Nur wenn du nach dem Daten Verlust nix auf der Platte machst hast du eine Chance etwas zurück zu gewinnen, weil ein Teil überschrieben wurde kann nur noch eine Datenrettungsfirma helfen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
klar wird was überschrieben, fands aber crazy, das exakt die 2, 3 dateien überschrieben worden sein sollen und mag das nicht so richtig richtig glauben.
ich hatte leider nicht die wahl, die platte danach nicht mehr anzufassen (
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Uralter Thread, aber manchmal wird das Thema ja doch plötzlich relevant:
Hatte gerade seit Ewigkeiten mal wieder eine (externe) Festplatte, die ganz plötzlich und obwohl sie weder Erschütterungen, Verschleiß oder sonstwas ausgesetzt gewesen wäre, nur noch unformatiert/leer erkannt wurde.

Habe zwei kommerzielle Datenrettungs-Tools drauf angesetzt, die diverse Daten gefunden haben und in zig Stunden Scan- und Wiederherstellungszeit auf einen anderen Datenträger hätten retten können...

Habe dann doch lieber nochmal kurz TestDisk (open Source) drüber schauen lassen, das einfach innerhalb von einer Minute wieder alles so aussehen lassen hat wie es ursprünglich war (waren eben nur die Partitions-Informationen weg). Ist zwar als Kommandozeilen-Programm eher etwas abschreckend, aber offenbar in manchen Fällen auch teurer Software überlegen.

Verschwörungstheorie:
Spoiler (anzeigen):

Vielleicht wollen die anderen das auch gar nicht so dringend können, weil es für den User viel besser/wertvoller aussieht, wenn das Programm 60 Stunden lang für sein Geld ackert! vogel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#