Subnotebook gesucht

Hardware PC
 
alles mies

aber ich seh grad - der olle mac wiegt über 2,5kg ~ da heb ich mir ja nen bruch
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Genau. Schön auf den Rücken achten hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Flix schrieb am 18.10.07, 19:25 Uhr:

meistens sind die recht locker drauf. wenn man telefonisch beim apple campus bestellt, wird oft nur gefragt, wo man studiert. das wars. hab diese erfahrung jedenfalls oft gemacht. planlos

hieße das, dass ich da anrufe un die glauben mir dass ich studiere ohne nachweis? nice...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
marx schrieb am 18.10.07, 19:32 Uhr:

Genau. Schön auf den Rücken achten hörthört

nja, warum den mac nehmen wenn ich hier schon 3 süße notebooks gesehn hab die weit unter 2kg wiegen un gleiche ausstattung bieten?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Probier es halt aus. Wenn nicht, Pech gehabt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich hab hier grad den hier gefunden )

macht mich grad voll an - alles drin was ich will, hp is ganz gut un der preis is auch voll im rahmen - UND ich hab son geiles drehbares touchscreen!

bleiben nur noch 3 fragen:
  • wiegt der nun 1,77kg oder 1,9kg? (siehe beschreibung)
  • warum 2 akkus? (4 und 6zellen???)
  • wie lang hält das ding nun im praktischen betrieb?

kennt den jmd, erfahrungen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
also unter 1000 euro wirst du ein so kleines book sehr schwer finden. vielleicht gebraucht. aber wenn du „etwas“ mehr auf den tischn legen willst:



Flybook
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
HardySim schrieb am 18.10.07, 19:33 Uhr:

hieße das, dass ich da anrufe un die glauben mir dass ich studiere ohne nachweis? nice...

exakt. kann höchstens sein, dass sie deine telefonvorwahl abgleichen können. aber mehr ist da auch nicht drin. wie gesagt, ist aber auch schon 2 jahre her, dass ich das ausprobiert habe. aber kannste ja testen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 08.08.12, 22:01 Uhr
Dieser Beitrag wurde vom Mitglied gelöscht.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ja das vom aldi hab ich heut auch gesehen - richtig gute ausstattung was man so liest nur die akkulaufzeit find ich nich...

un medion? nja, dann lieber bissle mehr ausgeben un qualität kaufen
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Fly schrieb am 21.10.07, 13:49 Uhr:

also unter 1000 euro wirst du ein so kleines book sehr schwer finden. vielleicht gebraucht. aber wenn du „etwas“ mehr auf den tischn legen willst:



Flybook

un was kostet son ding? „etwas“ nehme ich ma als sehr viel mehr ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hörthört

KlickiKlicki

Angebot vom 22.10. Noteboook 12“ und 1000€.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
öhm, also mich macht nun folgendes hp echt an - für den preis auch mega geil

allerdings isses in den usa 130€ billiger - lohnt es dort zu kaufen, herzuschicken und ne deutsche (ersatz)tastatur einzubaun?

und gibbet bei hp auch studentenrabatt??
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich würde diesen Thread hier gerne wiederbeleben.

Ich suche eine Windows-basierte Alternative zum Macbook Air (13“, late 2010). Ähnliche Maße, gerne neuer (2014, 2015), gebraucht ist okay.

Hätte da jemand was?

Habe in Artikeln oft die Dell XPS 13 und die Zenbooks tralalala (kann sich keiner merken, deren Bezeichnungen) als Empfehlungen gesehen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Vielleicht ein Yoga?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Habe in Artikeln oft die Dell XPS 13 und die Zenbooks tralalala (kann sich keiner merken, deren Bezeichnungen) als Empfehlungen gesehen.

Korrekt. Die Zenbooks sind ja quasi optische MacBook Air Klone. Die gibt's auch recht günstig mit top Ausstattung. Klare Empfehlung.

Allerdings ist immer die Frage, was du damit machen willst. Glaube die MacBooks hatten den schnellsten Prozessor. Ggf. halt Windows drauf ziehen (geht ja problemlos mit BootCamp).

PS: Super geil, dass hier nach 10 Jahren noch Antworten kommen
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Danke euch! danke

HardySim schrieb am 17.10.17, 10:07 Uhr:



Allerdings ist immer die Frage, was du damit machen willst. Glaube die MacBooks hatten den schnellsten Prozessor. Ggf. halt Windows drauf ziehen (geht ja problemlos mit BootCamp).

PS: Super geil, dass hier nach 10 Jahren noch Antworten kommen

Guter Punkt: Hauptsächlich surfen, Bilder sortieren. Für rechnerintensivere Dinge habe ich einen Festrechner.

Bootcamp habe ich auch überlegt, aber bin nicht sicher, ob mein Air nicht einen Hardwareschaden hat. Hatte das mal als Thema hier, aber auch der Apple-Shop konnte mir nicht helfen, die regelmäßigen Kernel Panics zu beheben.

Mac OS habe ich jetzt 2 Jahre „getestet“ und für meine Zwecke als unpraktisch empfunden. Windows ist für mich weiterhin das brauchbarste.

Und: Ich würde für einen gebrauchten gerne nicht mehr als 400 EUR ausgeben.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#