zurück · Seite 1, 2, 3 · weiter

Cloverfield

Unterhaltung Kino
 
Jupp, hammer

sollte nur mit großer Leinwand geschaut werden und entsprechendem Sound. Ich denke der Streifen wirkt sonst eher mittelmäßig. Wirklich feines Filmchen, endlich mal nicht der übliche Hollywood Mist. Hatte irgendwie etwas von den Amateuraufnahmen vom 11 September.

Spoiler (anzeigen):


hörthört
Das Monster erinnert auf jeden Fall an den Cthulhu Mythos von H.P. Lovecraft. Und die kleinen Viecher an Arac-Attack. Richtig ab ging die erste Offensive... gumbo
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Der Vergleich mit den Alten stimmt leider wirklich nicht, das war eine Verwechslung. Eigentlich schade. D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
marx schrieb am 03.02.08, 22:21 Uhr:

Der Vergleich mit den Alten stimmt leider wirklich nicht, das war eine Verwechslung. Eigentlich schade. D

Tja, der alte H.P. hätte auf jeden Fall Kinofilm-Potential. Aber wenn keiner will... Daraus könnte man wahre Kassenschlager machen! (Es gibt zwar Verfilmungen, aber die sind Schrott.) Oh, ich schwenke ab, sorry.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
was ich nie verstehen werde:
Spoiler (anzeigen):

wenn ich von irgendwelchen kleinen hundegroßen monstern angegriffen werde und den ersten angriff überlebe, dann suche ich mir doch als nächstes irgendeine waffe mit dem ich den nächsten auftauchenden artgenossen ordentlich eins auf die schnauze geben kann, oder nicht?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Spoiler (anzeigen):

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Deine Stadt wird gerade von einem riesengroßen Monster zerlegt, kleine komische Viecher die bestimmt nicht in Brehms Tierwelt stehen wollen dir ans Leder, dein Bruder ist verreckt als ein riesiger Tentakel die Brooklyn Bridge zerstörte. Ja, wahrscheinlich wäre eine Waffe dein erster Gedanke.

Sorry, nur ein Scherz. ;)

Viel komischer finde ich, dass er die Kamera mitschleppt, nachdem Hudd draufgegangen war.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 04.02.08, 12:25 Uhr
„what was this?!“
„eh… that's something else, also terrible“


grad in o-ton im sony center gesehen. bester monsterfilm bisher, wenn auch einige minuspunkte.
aber auf jedenfalls sehenswert. wäre sogar n zweiter besuch wert, um auf andere sachen und versteckte details zu achten.


Spoiler (anzeigen):

logan: na ja, bei der szene (siehe obiges zitat) nimmt er sich doch das beil. reicht doch!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 04.02.08, 10:51 Uhr
Was Bewaffnung und die Kamera angeht:

Spoiler (anzeigen):

Das sind verwöhnte New Yorker Hipsterkids. Das erste was sie mit einer Schusswaffe machen würden ist vermutlich aus Versehen sich gegenseitig anschießen. Außerdem liegen Waffen auch nicht einfach so rum. Das Kameraherumtragen kann ich noch verstehen, wird ja auch mehrfach gesagt: das glaubt uns niemand, und später, als klar wird dass man das nun eher nicht überleben würde, ging es um Erhaltung der Ereignisse und auch sich selbst für die Nachwelt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
... im original anschauen, ...oder passt die deutsche Synchronisation? (bezweifel.. )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Die deutsche Synchro ist okay. Mehr aber leider nicht. Sie schadet dem Film aber weniger als man denkt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Spoiler (anzeigen):

ich bekomme immer so leicht angst haha
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich wurde zwar unterhalten, aber kam mit nem faden nachgeschmack aus dem kino – das war einfach zuckerwatte.
Spoiler (anzeigen):

der jj abrams hat sich das für meinen geschmack zu einfach – und zu schwer gemacht. zu einfach weil die charaktere mal nun wirklich platt waren, klar, das kann auch an den schauspielern, an den dialogen und am drehbuch liegen – aber die storys, die hintergründe, die motivationen haben bei mir keinen fruchtbaren boden gefunden. bei der frau die geplatzt ist war allerdings potenzial das aber leider nicht ausgereizt wurde (war das fight club-marla?).
die kleinen monster waren nicht „konsistent“ umgesetzt, sprich am anfang waren das killermaschinen die superschnell waren und im offenen gefecht scheinbar soldaten smashen, aber gegen unbewaffnete bekommen sie noch nichtmal nen „hinterhalt“ hin.
ich mag es nicht, wenn man mich so fesseln will und mir was nicht so alltägliches erzählen will aber dann mit details spart und weit davon bleibt etwas erklären zu wollen. gut, das konzept war ein anderes, aber ist vielleicht für so eine große geschichte nicht geeignet – es sei denn man hätte mehr in den news geliefert, oder in gerüchten, gesprächen die vom militär ausgehen etc.
für mich war das ähnlich wie bei lost, einfach was sehr interessantes anreissen aber dann mit einer intelligenten aufklärung auf sich warten lassen.
das monster an sich fand ich sehr sehr geil, viel monströser und gruseliger als godzilla und co metal
ausserdem waren die kampfszenen, also die der army vs. monster, sehr spannend und wuchtig.
toll fand ich die optik an sich, die darstellungen eines brennenden new yorks, zuerstörter straßenzüge etc. das kam sehr atmosphärisch und glaubhaft rüber.

ich finde das man nach der stimmung die im vorhinein gemacht wurde ein bischen mehr als action erwarten darf, irgendwas aus den großen bewegenden themen, was versteckt philosophisches, ne moral, ne kritik – fängt doch so gut an mit dem bild der kopflosen freiheitsstatue...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Was heißt Stimmung im Vorhinein? Ich hab von dem Film z.Bsp. überhaupt nichts mitbekommen, außer hier im Board. planlos
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich will auch trippel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich geh morgen cheer
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
heute abend! neues kino, bremerhaven. jump
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
doch ... ein cowler film. werd ich mir noch mal anschauen!

Spoiler (anzeigen):

Wem ist das „Teil“ aufgefallen, das am schluss ins wasser fällt?! Ehrlich...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mir. ^^
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ahh, ich gehe heute Abend.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mittwoch )
17 uhr ouw
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
marx schrieb am 04.02.08, 13:28 Uhr:

Was heißt Stimmung im Vorhinein? Ich hab von dem Film z.Bsp. überhaupt nichts mitbekommen, außer hier im Board. planlos

Ich hab außer hier im Board auch nichts davon mitbekommen.
Läuft dazu eigentlich Werbung im Fernsehen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ja.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dann guck ich wohl zu selten Fernsehen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kommt aber auch nur selten und auch erst seit kurzem.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ah ok! hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Kranker Scheiß! brain
Puh, also die Warnungen, dass man sich den Film bei Neigung zu Seekrankheit etc nicht anschauen sollte sind schon nicht unbegründet. brain


Unbedingt anschauen! brain
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
ich fand den Film eher sub-optimal.
Die Handkamera Sicht ist von Balirwitch Project übernommen,also nix neues. Außerdem geht mir das persönlich aufn sack gegen den Zeiger. 1 1/2 Stunden gewackel ist einfach zuviel. Ich mein klar...ist authentisch..aber es nervt.
Die Sotry ist auch sehr dünn....hauch dünn...ich mein war ja wieder klar, daß ein fettes Monster aus dem Nichts auftauscht und Manhatten zerstört......wieso denn nicht mal Leverkusen oder so...
Fazit: typischer hollywood Film mit den Versuch originell zu wirken. schonklar
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nach den Meinungen hier bin ich ja fast schon geneigt, mir den Film auch noch anzusehen. Aber da mir die Wackelkamerageschichte tierisch auf den Sack ging bei Blair Witch wollte ich eigentlich nicht. Damals hat das bei mir jedenfalls alles andere bewirkt als ein Gefühl der Authentizität. Hm, ich werde wohl nicht drumherum kommen das mit Cloverfield noch mal zu überprüfen brain
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren


Spoiler (anzeigen):

http://www.cloverfieldendingcredits.com/

-D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Und wir haben uns gefragt was das gewesen sein soll. Cool. trippel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#