lost in translation

Unterhaltung Sonstiges
 
ich mach hier mal einen eigenen thread auf:

angefangen hat's im heroes thread hiermit:


espy schrieb am 11.10.07, 09:35 Uhr:

Pelle schrieb am 10.10.07, 23:22 Uhr:

Klar ist das ärgerlich für diejenigen die die Orginalfassung kennen.

Aber mal ganz ehrlich. Wenn allein die Stimmen der Darsteller so entscheidend sind ...

1. Würde ein Hörbuch genügen
2. Muss der Rest ziemlich schwachsinnig sein

detoo schrieb am 11.10.07, 03:17 Uhr:

weise worte. mich hat aber allein nur peter wirklich gestört, der ist nämlich jetzt frodo.

Wollt Ihr mal meine Magisterarbeit zu dem Thema lesen? Da sind noch ganz andere Mechanismen und Einflüsse am Werk.


espy schrieb am 11.10.07, 10:29 Uhr:

Na denn:

The Effects of Dubbing on the Depiction of the United States in American Movies and Television Series in Germany

Leipzig, 2005

103 Seiten, PDF, 559kb.

Download ()

Fängt mit einem theoretischen Teil über die Geschichte der Synchronisation in Deutschland an, dann ein Teil mit Beispielen zu verschiedenen sprachlichen Formen und Besonderheiten, am Ende eine Film- bzw. Skriptanalyse von Aliens (warum ausgerechnet Aliens? Weil da wenig gesprochen wird, und man annehmen würde, in einem Actionfilm können die simplen Dialoge keine so große Auswirkung haben. Weit gefehlt D )

Bin heute noch ganz zufrieden damit, würde aber einiges anders machen, glaube ich.

Spoiler (anzeigen):

1,0


KWentin schrieb am 11.10.07, 22:50 Uhr:

ich habs durchgelesen und fands sehr, sehr interessant! coole beispiele auch, einige kannte ich schon und spontan fallen mir jede menge gute ergänzungen ein D

thanks for sharing D

edit: plus: super argumente und beispiele für den alten „original- oder synchronversion“ flamewar D

Spoiler (anzeigen):

(klassiker, austin powers beim ausfüllen eines formulars: original „sex? yes please!“ dubbed: „geschlecht? ja bitte!“)



zur gleichen zeit gabs im „tv-tipps“ thread auch eine kleine diskussion zum thema übersetzungen:



KWentin schrieb am 10.10.07, 21:05 Uhr:

Horst schrieb am 10.10.07, 20:54 Uhr:

Tut mir leid, von einem Serienjunkie wie dir nehme ich keinen Rat an.
Du bist doch schon wieder voll drauf!

leider is mir firefox abgekackt, während ich einen langen post gesetzt habe, aber ich mach das einfach nochmal ouw

vielleicht nimmst du einen rat von mir () an: die Sprache ist bei einer Serie total wichtig und einzigartig und total unübersetzbar.

aber, ich denke das gilt nur, wenn du auch das original kennst.

ein beispiel: früher mal konnte ich auch herzhaft über eine schrecklich nette familie lachen und kannte das nur auf deutsch. das selbe gilt für die simpsons, malcolm mittendrin oder futurama... scheiße sogar scrubs am anfang.

aber dann sieht man das auch mal auf englisch, oder man sieht generell viel auf englisch

und dann kommst du dazu, die serie mal auf deutsch zu sehen. so geschehen bei mir mit ein paar fetzen von lost, 24 oder prison break. ich wollt mir das trommelfell durchbohren.

ich denke, das problem ist, das man bei den dialogen weiß, wie der deutsche satz auch auf englisch lautet und dann fallt mir zum beispiel extrem auf, wie wenig lippensynchron so übersetzungen manchmal sind. nicht zu vergessen von den stimmen, die man überhaupt nicht mehr zuordnen kann, wenn man die originalstimme kennt.

und beispiel lost und prison break: da wurde ziemlich daneben gegriffen, meiner meinung nach. der thoughe neanderthaler lincoln borrows von prison break klingt im deutschen wie ein weinerliches mädchen und der sonst so verrückte soziopath t-bag klingt mehr nach brutalem kerl als lincoln und weniger wie ein verrückter... und da gibts mehrere beispiele.

mein fazit: das sehvergnügen ist weit höher, wenn man das original sehen kann.

aber ich bin ja auch ein freak... ouw

espy hat mit seiner arbeit mein argument „das sehvergnügen ist weit höher, wenn man das original sehen kann“ ganz gut erläutert.

in dem thread möcht ich die diskussion einfach ein wenig weiterführen, damit das im heroes und tv-tipps thread nicht untergeht.

und weitere beispiele sind auch gern gesehen, bei dem austin powers ding lieg ich noch immer am boden D das war einfach nur dämlich. aber das beispiel von espy mit „aliens“ hat mich doch sehr schockiert, wie sehr sich figuren und aussagen tatsächlich ändern!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Und ich werde den Thread gleich in eine andere Richtung drehen: Bei Calvin und Hobbes kann man auch fast nur die englische Version empfehlen, weil sonst die ganzen tollen Wortspiele auf der Strecke bleiben, von denen die Comics leben.

^^
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
stussy schrieb am 12.10.07, 11:26 Uhr:

weil sonst die ganzen tollen Wortspiele auf der Strecke bleiben, von denen die Comics leben

ungefähr so stell ich mir das auch bei den monty pythons auf deutsch vor ouw
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Das ist doch genau dieselbe Richtung?

Aber Buchübersetzung und Filmsynchronisation sind sowieso ganz andere Ligen. Bei Filmen ist das alles noch viel schlimmer, weil die Umstände viel problematischer sind.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich hoffe das ich heute dazu komme die arbeit zu lesen D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
http://www.zeit.de/2001/11/Die_Gagkiller..._ProSieben

„Original: Bart: I believe you. You seem so damn sure.
Homer: Do you think you can stop the casual swearing?
Bart: Hell yes!“

Übersetzung: „Bart: Ich glaube dir. Du scheinst felsenfest davon überzeugt zu sein.
Homer: Könntest du mit dem gelegentlichen Fluchen aufhören?
Bart: Aber ja!“

paar lustige sachen auch auf http://www.uebelsetzt.de/index.php jump

haha
Im Film “Mondsüchtig” gibt Loretta (gespielt von Cher) während einer Beichte zu: “Once I slept with the brother of my fiancé” (=“Einmal schlief ich mit dem Bruder meines Verlobten.”). In der deutschen Synchronversion wird daraus: “Einmal habe ich mit dem Verlobten meines Bruders geschlafen.”
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Man muss dazu sagen, dass die deutsche Synchro der Simpsons in den letzten Jahren deutlich besser geworden ist, der Artikel ist immerhin aus 2001 ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#