Seite 1, 2 · weiter

Schach

Unterhaltung Spiele
 
emil schrieb am 03.02.16, 19:31 Uhr:

Spielt hier eigentlich jemand Schach?

mars schrieb am 03.02.16, 21:04 Uhr:

ja.

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.

emil schrieb am 04.02.16, 13:33 Uhr:

mars schrieb am 03.02.16, 21:04 Uhr:

ja.

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.

Username?

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Coole Seite, Mars!

Ich hab mal einen thread aufgemacht. Vielleicht spielt ja noch jemand hier ab und zu eine Partie.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Gerne!
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Endlich wieder Sport treiben!

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Bin leider gerade etwas im Stress.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 04.02.16, 22:11 Uhr
Wer will?
http://lichess.org/p8fHBsHs
http://lichess.org/R0UqrQEM
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 04.02.16, 22:16 Uhr
Ich spiele auf chess.com. Mein Name dort: etcpp

Allerdings mache ich gerade nach Jahren Suchten eine Entziehungspause verlegen

Guter Artikel
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wer ist denn monomono?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hier ich )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ah hörthört

mars schrieb am 04.02.16, 19:17 Uhr:

Wer will?
http://lichess.org/p8fHBsHs
http://lichess.org/R0UqrQEM
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Christian schrieb am 04.02.16, 21:45 Uhr:

Allerdings mache ich gerade nach Jahren Suchten eine Entziehungspause verlegen

Wie gut ist man denn nach „Jahren Suchten“? (Ernst gemeinte Frage.)

Ich kenne gerade mal die Grundregeln, bei den Feinheiten der Rochade wäre ich mir so unsicher, dass ich nachschlagen müsste. Bei Schach finde ich den Aspekt interessant, dass sich ein sehr kompliziertes Spiel aus relativ einfachen Grundregeln ergibt. Allerdings ist es mir zu langwierig, da spiele ich lieber taktisch angehauchte Brettspiele.

Genauso bei Go. Grundregeln ja, aber spielen kann ich nichtmal auf dem 9x9 Anfänger-Brett.

Mir fehlt bei beiden Spielen die Übersicht bzw. eine gute Einschätzung der Lage, wo die eigenen Schwachpunkte und die Schwachpunkte des Gegners liegen. Vielleicht würde ich Spaß daran haben, wenn ich über ein Anfängerniveau hinaus käme und ein bisschen Überblick über das Geschehen gewinnen würde? planlos

Wie hast du (bzw. habt ihr) angefangen? Einfach losgespielt?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 05.02.16, 19:51 Uhr
Viel spielen, wird immer geiler.

Rochade ist easy. Wenn König und Turm noch nicht gezogen wurden, zwischen den beiden keine Figur mehr steht und der König nicht im Schach steht (vor und nach der Rochade) zieht der König zwei Felder zum Turm und der springt über den König auf das Feld nebenan. Die Felder die der König zieht, dürfen auch nicht von einer gegnerischen Figur gedeckt sein.





Ungewöhnlicher ist die Regel dass ein Bauer nach dem ersten Doppelzug „en passant“ geschlagen werden kann. Kommt auch sehr selten vor, aber ist gut zu wissen.



Logan schrieb am 05.02.16, 16:32 Uhr:

Allerdings ist es mir zu langwierig, da spiele ich lieber taktisch angehauchte Brettspiele.

Es gibt immernoch die Option einer Schachuhr, eine sehr beliebte Variante. Die verhindert, dass alles zeitlich ausufert und ändert die Herausvorderung ganz allgemein. Dafür ist es aber ratsam schon einige Spiele hinter sich zu haben, damit man schonmal ein Gespür für Stellungen und geplante Angriffe hat.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 05.02.16, 19:59 Uhr
En passant kannte ich sogar. Aber ob der Turm bei der Rochade durch ein gedecktes Feld ziehen darf, wusste ich nicht. Inzwischen habe ich es nachgelesen, er darf. Ich habe aber immer noch nicht verstanden, was passiert, wenn man mit dem König durch ein bedrohtes Feld zieht. Es gab laut Wikipedia wohl einen Fall, wo dies zum sofortigen Spielende führte.

Gab es jemanden in der Familie oder im Freundeskreis, der dich/euch zum Schach gebracht hat?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Schach hab ich beim Zivildienst gelernt, aber die Regeln kannte ich vorher schon aus meiner Kindheit, hat mir ein Ferienfreund mal beigebracht. Ich war in einer Werkstatt für Behinderte und da war ein Typ, spastisch gelähmt aber geistig normal, Vereinsspieler. Gegen den hab ich jeden Tag verloren, aber echt viel über Eröffnung und Endspiel gelernt. (Stimmt garnicht, als sie seine Medikamente umgestellt haben hab ich ihn fertig gemacht :evil) Er hat sich auch immer die ganzen Schachbücher und Literatur reingezogen, da hab ich viel gelernt. Seit her hab ich fast garnicht mehr gespielt, erst seit ca einem halben Jahr wieder. Besonders gut bin ich wohl nicht, aber das ist auch nicht so wichtig. Hab das Lichess auf dem Telefon und da kann man auch unterwegs oder über den Tag verteilt ein paar Züge machen, eine sehr schöne Beschäftigung.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Fuck, ich hätte die challenge niemals annehmen dürfen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
lichess-frage: kann man einstellen, dass man benachrichtigt wird, wenn der Gegner gezogen hat? (app)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 07.02.16, 12:04 Uhr
Logan schrieb am 05.02.16, 16:32 Uhr:

Wie gut ist man denn nach „Jahren Suchten“? (Ernst gemeinte Frage.)

Ich schätze meine besseren Spiele sind so auf 1800 Elo Niveau (chess.com). Allerdings variiert meine Spielstärke je nach Motivation. Interessant finde ich auch, dass man extrem viel schlechter spielt wenn man erkältet ist.

Schach ist in meinen Augen wirklich das Spiel der Spiele. Manchmal wie ein Kampf ums Überleben. Empfehlen würde ich die kostenlosen Beginner-Videos auf chess24. Hier erklärt einer der besten Spieler der Welt (Viswanathan Anand) die Grundregeln. Super für Einsteiger.

Ich hatte die letzten Jahre ca. 2-3 Partien am Tag gespielt. Der kreative Aspekt von Schach hat mich immer fasziniert. Irgendwann kommt aber eine Schwelle, die nur mehr mit intensiven lernen von Stellungen, Analysen von Eröffnungen und viel viel üben zu überwinden ist (in meinem Fall vielleicht 2000 Elo). Und Auswendiglernen war nie so meine Stärke.

Das Problem hatte auch schon Fischer erkannt und ein System (Chess960) entwickelt, dessen Ziel es ist, mehr Gewicht auf die Kreativität und das Talent des Spielers zu legen, als auf das Auswendiglernen von Eröffnungen. In Meisterpartien bei aktuellen Turnieren werden so oft die selben Eröffnungen gespielt (z.B. Berliner Verteidigung etc.), dass manche Spieler von Brett zu Brett gehen und nachsehen welche Variante die Konkurrenz gerade spielt.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
emil schrieb am 07.02.16, 10:08 Uhr:

lichess-frage: kann man einstellen, dass man benachrichtigt wird, wenn der Gegner gezogen hat? (app)

Und wer ist Wasilius? Smoke?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Nope! honks
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
hammer

emil schrieb am 07.02.16, 10:08 Uhr:

lichess-frage: kann man einstellen, dass man benachrichtigt wird, wenn der Gegner gezogen hat? (app)

Bei mir war das voreingestellt; am Telefon (Android) und am PC (Win) als Notification. Du bist an irgendeinem Apple-Teil, oder? Geht sicher irgendwie, genau weiß ichs nicht. Gibts nicht irgendwo Notification Settings?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Hab ich noch nicht gefunden. Ich schau mal. Ansonsten ist Lichess die beste Geschichte bis jetzt. Ich hatte schon einiges probiert.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Die Leute dort sind aber ziemlich aggressiv gegenüber Anfängern.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Inwiefern?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
SCHNAUZE!

Spoiler (anzeigen):

honks oder meinst du im Spiel?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Man wird halt blöd angeredet von wegen Zeitverschwendung und so. Das find ich entmutigend.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
„Professionelle“ Schach-Spieler eben. planlos
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#