Ich war noch niemals in Berlin

Sonstiges Lebensart
 
und nun fahre ich doch mal hin...
Ich würde mich freuen, wenn die eine oder der andere mir vielleicht ein paar „coole Insidertipps“ geben könnte was man unbedingt sehen sollte.
Ich bitte allerdings von Tipps wie „Reichstagsgebäude“ oder Ähnlichem abzusehen, denn ich schätze das steht in meinem Loney Planet Berlin auch drin gumbo
Bin gespannt...
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Mister Ad
Werbung
Schon mal bei Amazon geguckt? Vielleicht wirst du dort fuendig.

 
Ich bin ab dem 23. auch in Berlin, würde mich der Frage mal anschließen.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
wann fährst du den hin?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich werde am 24. fahren ja
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
zu spät ;)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
für kuchenfreunde empfehle ich immer wieder gerne:

http://barcomis.de/

gibts einmal in mitte und einmal in kreuzberg, wo man hingeht, ist egal, man muss aber unbedingt kuchen esse.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kommt drauf an was du machen willst... krawall oder ruhig die stadt geniessen? wilde saufgelage oder lieber gediegen essen gehen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
karlkubus schrieb am 12.10.09, 16:59 Uhr:

kommt drauf an was du machen willst... krawall oder ruhig die stadt geniessen? wilde saufgelage oder lieber gediegen essen gehen?

… und wo wirst du wohnen?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
blue man group angucken hörthört

und zu dunkin donuts zunge
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
mal http://berlin.unlike.net/ () durchsuchen.

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Seit dem die Bar25 zu hat, gibts hier nichts mehr zu sehen D D D

Ne was suchst du denn? Unterhaltung? Tanzen? Essen? Kultur? Läden?

- eigen:art (Gallerie)
- Oberholz (Cafe)
- Golden Gate (Club)
- about:blank (Club)
- Kastanienallee hammer
- Sonntags zum Mauerpark Flohmarkt hammer
- Neue Schönhauser Straße (so zum einkaufen)
- neurotitan (Laden und Gallerie)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
peachworc schrieb am 12.10.09, 17:44 Uhr:


- Oberholz (Cafe)

Aber darf man nur mit Macbook rein!
Und vorallem... darfste nicht zumachen zwischendurch... hörthört
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
peachworc schrieb am 12.10.09, 17:44 Uhr:


- Oberholz (Cafe)

»So. Da war ich also endlich auch mal in diesem mythenumwobenen Sankt Oberholz, diesem Spitzencafé mit (wie mir Trixi wörtlich versprach) New Yorker Flair, in dem die cleveren Mensch-Laptop-Hybriden von heute per Wireless Lan die Probleme von Morgen lösen. Vorne dran war der Laden zumindest insofern, als er Eigeninitiative über Versorgungsmentalität stellte, was hieß: Man musste sich die affigen, aber schalen Getränke selber holen. Auch das mit den Laptops war kein Märchen gewesen: 90 Prozent der Gäste saßen an einem. Aber wies sie das, was da auf den Bildschirmen flimmerte, wirklich als Crème de la Bohème aus? Waren das die Bolschewisten einer informationstechnisch humanisierten Marktwirtschaft? Mal spannen. Eine junge Frau in Violett am Nebentisch grinste zum Beispiel grad sehr vielversprechend, als wäre sie beseelt von einer nicht nur ihr, sondern allen, sogar den Afrikanern zugute kommenden Geschäftsidee. Ich lehnte mich unauffällig zurück und schielte an ihrer Rhabarberlimonade vorbei auf Folgendes: das Reiseportal der Deutschen Bahn. Mhhh, na gut, will nichts heißen, fährt vielleicht morgen zu Gott weiß was Wichtigem. Und rechts der Herr in Jeans und Sakko, dessen heller Dreitagebart sein freundliches Gesicht aussehen ließ, als wäre es voll Puderzucker? Was hatte der auf der Pfanne?

Hier sah man nicht gleich, um was es sich handelte. Die Seite war in gedeckten Farben gehalten, das Design hielt die Balance zwischen feudaler Eleganz und futuristischem Schick, verheißungs- und geheimnisvoll. Es mochte sich um eine Loge handeln, einen Herrenraucherclub oder eine Elite-Fernuni. Oder war es doch eine Art ... Speisekarte? Jetzt erkannte ich schockiert rechts oben das Logo des Cafés, in dem wir grade saßen: Sankt Oberholz.«

aus jens friebes 52wochenenden )
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Gut und lecker essen im Café Brel.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wenn man dran vorbeiläuft, ruhig auch mal reingehen:

Laub+Frey, Kastanienallee, Prenzlauer Berg
Bonanza Coffee Heroes, Oderberger Straße, Prenzlauer Berg
An einem Sonntag im August, Kastanienallee, Prenzlauer Berg
St.Oberholz, Rosenthaler Platz, Mitte
Barcomi's Deli, Sophienhöfe, Mitte
Luigi Zuckermann's Deli, Rosenthaler Straße, Mitte

Ansonsten halt über aktuelle Ausstellungen in den Museen und Galerien informieren. Gibt es circa etwas über 500 Möglichkeiten.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Wohne direkt am Alex
...
Wow... da ist ja schonmal alles dabei.
Also ich sag mal es geht eher richtung gediegen - Essen, bisserl trinken (gemütlich) und gucken (moderne Kunst, Architektur, Design) und shoppen... (eher günstiges - nicht Designer und über teuer)
DANKE cheer
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
wenn ich mal wieder nach berlin kommen sollte, würd ich in sachen essen gern mal das hier () ausprobieren.

Vielleicht hats hier ja inzwischen schon jemand getestet?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
emil schrieb am 12.10.09, 17:27 Uhr:

Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.

Ach, ich bin nur von meinem einen großen Mitte-Ausgeherlebnis (Broken Hearts Club im Admiralspalast) so wahnsinnig geschädigt. Unfaßbares Schnöselinferno. Schlechtes Benehmen, fiese Attitüden, alle furchtbar aufgetakelt und wichtig wichtig. Mädchen, die so gekleidet waren und sich benahmen wie im Striptease-Kurs der VHS. Uah.

Was war am Burgermeister schlecht, außer der Tatsache, daß es eine Burgerbude in einer ehemaligen öffentlichen Toilette auf einer lauten Verkehrsinsel unter einer Hochbahntrasse ist? D
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ich glaube Kaffees und Möglichkeiten etwas essbares zu bekommen haben wir genug. Gibt es nicht irgendetwas sehenswertes, was man nicht in jeder anderen Stadt machen könnte?
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Editiert: 12.10.09, 18:58 Uhr
espy schrieb am 12.10.09, 18:38 Uhr:

Was war am Burgermeister schlecht

Die Burger )

Spoiler (anzeigen):

Ok, so richtig schlecht sind sie nicht, aber auch nicht wirklich gut.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Ganz ok-e Burger gibts im White Trash oder im Marienburger in der Marienburger Str.
In Kreisen ist auch das The Bird angesagt, aber die schmecken gleich mal total beschissen. Die werden so rustikal amerikanisch hergestellt. Richtige Bouletten, die aber teilweise noch roh innen sind. nene

Sehr gute Burger soll es auch in einer Bude namens „Curryecke“ geben. Da weiss ich aber nicht, wo das ist.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Doller Laden für Bastler: modulor in Kreuzberg
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
kunst gibt es einfach vieles... Blätter einfach mal beim nächsten Kiosk in der Zitty(das Stadtmagazin für Berlin). Ist eigentlich immer ziemlich brauchbar und verlässlich, da findest du sicher irgendwas.
Oder schaue einfach hier:
zitty.de ()

Vice Berlin Guide
(davon gibts auch noch einen neueren, der hat so zwei kämpfende Hudne drauf...)
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Irrelevanter Beitrag (anzeigen):

Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
Dieser Text ist nur für Mitglieder sichtbar.
Link zu diesem Beitrag in die Zwischenablage kopieren
#